Viren-Almanach (Nr. 6, Juni 2008)

  1. Gierigster Schädling im Bank-Bereich

    Der Sommer hat begonnen. Mit ihm kam auch ein Wechsel an der Spitze dieser Kategorie – in diesem Monat etablierte sich hier Trojan-Banker.Win32.Banker.ohq mit einem gestiegenen Interesse an den Kunden von 56 Banken.

  2. Gierigster Schädling für elektronische Geldsysteme

    Trojan-Banker.Win32.Banker.olr besetzt diesen Platz den gesamten Monat über. Seinem Wirkungsbereich unterliegen die Kunden von gleich drei Zahlungssystemen.

  3. Gierigster Schädling für Key Cards

    Im Juni siegte in dieser Kategorie eine der Modifikationen von Trojan PSW.Win32.Agent.apl, der sich für die Anwender von vier Geldkartensystemen interessierte.

  4. Verstecktester Schädling

    Der Juni brachte einen neuen Spitzenreiter in dieser Rubrik mit sich – Trojan-PSW.Win32.Delf.jj mit seiner achtfachen Verpackung durch verschiedene Komprimierungsprogramme.

  5. Kleinster Schädling

    Gemäß den Ergebnissen des ersten Sommermonats wurde Trojan.BAT.KillFiles.hx mit einem Umfang von ganzen 26 byte und dem großen Bestreben, den gesamten Inhalt der Festplatte C: zu vernichten, zum kleinsten Schädling gekürt.

  6. Größter Schädling

    Im Juni 2008 wurde mit einer Größe von 31 MB Trojan Banker.Win32.Bancos.mk zum größten Schädling.

  7. Feindseligster Schädling

    Sieger in dieser Kategorie wurde eine der Modifikationen von Backdoor.Win32.Agobot.gen. Die entdeckte Modifikation beseitigt eine Vielzahl von Schutzmitteln im Arbeitsspeicher und auf der Festplatte des infizierten Computers.

  8. Im E-Mail-Traffic verbreitetster Schädling

    Wie bereits vermutet wurde erneut Email-Worm.Win32.Netsky.q mit einem Anteil von 34,15 Prozent am schädlichen Traffic zum Sieger dieser Kategorie.

  9. Am weitesten verbreitete Familie unter den Trojanern

    Den Juni-Ergebnissen zufolge siegte unter den Trojanerprogrammen die Familie von Trojan-GameThief.Win32.OnlineGames, die sich im Verlaufe des Monats mit 3295 Modifikationen bemerkbar machte.

  10. Am weitesten verbreitete Familie unter Viren und Würmern

    Die zahlreichste Familie unter den „selbstlaufenden Schädlingen“ wurde im ersten Sommermonat die Familie von Worm.Win32.Autorun mit ihren 152 bisher nicht aufgetretenen Modifikationen, was übrigens einen ziemlich bescheidenen Wert für diese Kategorie darstellt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.