Kids im Netz

Inhalt

Kinder finden sich hervorragend im digitalen Raum zurecht. In der Schule nutzen sie digitale Hausaufgabenhefte und Schulbücher, unterhalten sich am liebsten über Messenger, spielen nicht nur am PC oder auf der Konsole, sondern auch auf mobilen Geräten, und verwenden Tablets und Notebooks für kreative Aufgaben. Viele Eltern sorgen sich um eine derartige Einbindung ihres Kindes in das digitale Universum, aber wenn sie wollen, dass das Kind im Internet sicher ist und dieses sinnvoll nutzt, müssen sie die Grundlagen der digitalen Sicherheit nicht nur selbst beherrschen und die Gefahren kennen, sondern müssen auch in der Lage sein, diese dem Kind zu erklären.

In den Produkten von Kaspersky Lab sind das Modul “Kindersicherung” sowie die eigenständige, plattformunabhängige Lösung “Kaspersky Safe Kids” für den Schutz der Kinder vor unerwünschten Inhalten verantwortlich. Mithilfe dieser Lösungen sammeln wir anonyme Statistiken zu solchen Aktivitäten der Kinder im Netz, deren Filterung empfohlen wird. Jedes Jahr analysieren wir die so gesammelten Daten, um zu verstehen, wofür sich Kinder interessieren und auf welche Weise sie sich an die digitale Welt anpassen.

So sammeln wir statistische Daten

Die Lösungen von Kaspersky Lab untersuchen den Inhalt von Webseiten, die das Kind aufruft. Wenn eine Website in eine der vierzehn unerwünschten Kategorien fällt, sendet das Modul eine Benachrichtigung an Kaspersky Security Network (es werden keine persönlichen Daten des Benutzers übermittelt, die Privatsphäre wird nicht verletzt). An dieser Stelle sind zwei wichtige Aspekte zu erwähnen:

  • Die Eltern entscheiden selbst, in welchen Kategorien Inhalte blockiert werden sollen, und konfigurieren die Schutzsoftware entsprechend. Die anonymen Statistikdaten werden jedoch für alle 14 Kategorien gesammelt.
  • Die Daten wurden nur auf Computern mit den Betriebssystemen Windows und Mac OS gesammelt. Statistische Daten von mobilen Geräten sind in diesem Bericht nicht enthalten.

Kategorisierung von Websites

In Produkten mit Funktionen der Kindersicherung erfolgt die Web-Filterung momentan anhand der folgenden Kategorien:

Filterung von Suchanfragen

Am besten spiegeln sich die Interessen von Kindern in ihren Suchanfragen wider. Kaspersky Safe Kids bietet die Möglichkeit, die Suchanfragen des Kindes in fünf verschiedenen Suchmaschinen zu filtern: Bing, Google, Mail.ru, Yahoo! und Yandex. Die Filterung erfolgt anhand von sechs potenziell gefährlichen Themen: “Inhalte für Erwachsene”, “Alkohol”, “Betäubungsmittel”, “Tabak”, “Rassismus” und “Obszönität”.

Die Suchanfragen wurden nach Sprachzugehörigkeit sortiert. Dabei wird die Statistik für die englische Sprache aufgrund ihrer Verbreitung als international behandelt. Als 100 % haben wir die Gesamtmenge aller Suchanfragen in einer bestimmten Sprache gezählt, wobei wiederholte Suchanfragen berücksichtigt wurden. Die Beliebtheit eines Themas entspricht dem prozentualen Anteil der Anfragen, die sich darauf beziehen. Sie wird sowohl für die einzelnen Sprachen als auch für die gesamte Welt berechnet.

Wir haben die Suchanfragen, die zwischen November 2017 und Mai 2018 bei uns eingegangen sind, in mehrere Kategorien unterteilt:

  • Computerspiele
  • Musik
  • Videos
  • Anime
  • Shopping
  • Pornografie und Erotik
  • Kommunikation im Netz
  • Bildung
  • Sport
  • Übersetzer
  • Sonstiges

Weltübersicht

Website-Kategorien

Sehen wir uns zunächst an, für welche Kategorien sich Kinder auf der ganzen Welt am meisten interessieren (berechnet als Anteil der Benutzer, die Websites der entsprechenden Kategorie aufgerufen haben, an allen Benutzern des Moduls “Kindersicherung” und Safe Kids weltweit).

Verteilung der Benachrichtigungen des Moduls “Kindersicherung” und des Produkts Safe Kids auf 14 Kategorien, Mai 2017 – Mai 2018

Die beliebtesten Websites, auf die Kinder über den Computer zugreifen, gehören zur Kategorie “Kommunikationsmedien im Internet”: Es sind in erster Linie also soziale Netzwerke. Ihre Beliebtheit sinkt schon seit einigen Jahren. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Benutzer sich immer häufiger über ihre mobilen Geräte in sozialen Netzwerken anmelden. Im letzten Jahr betrug der Anteil dieser Kategorie weltweit 61,32 %, während er vor zwei Jahren noch bei 67,17 % lag.

Mit jedem Jahr rutscht auch die Kategorie “Computerspiele” im Gesamtrating der Websites, die über den PC besucht werden, immer weiter nach unten. In den Jahren 2015–2016 hatten spielebezogene Websites einen Anteil von 11,21 %, in 2016–2017 nur noch 9,12 %, und im hier untersuchen Zeitraum ist ihre Beliebtheit auf 4,99 % gefallen.

Nach dem steilen Anstieg der Kategorie “Alkohol, Tabak, Betäubungsmittel” im letzten Jahr hat sie erneut an Beliebtheit verloren. Im Zeitraum von 2015 bis 2016 lag ihr Anteil bei 9,12 %, zwischen 2016 und 2017 bei 14,13 %. In diesem Jahr ist das Interesse auf nur 6,32 % gesunken.

Die Kategorie “Software, Audio, Video” lag vor zwei Jahren mit einem Anteil von nur 3,44 % auf Platz fünf im Rating, wuchs im letzten Jahr auf 6,23 % heran und liegt inzwischen auf Platz zwei – mit 22,40 %.

Der Anteil der Besuche von Websites mit Inhalten für Erwachsene hat in den letzten zwei Jahren die 2 %-Marke nicht überschritten. Bei dieser Kategorie zeigt sich sogar eine abnehmende Tendenz: 1,49 % in 2015–2016 und 1,16 % in 2016–2017.

Suchanfragen

Die beliebteste Internet-Suchanfrage aller Kinder weltweit ist “Video” mit 17,25 % (hierunter fallen Anfragen, die mit der Suche nach Videoinhalten, Streaming-Diensten, Video-Blogs, Serien und Filmen verknüpft sind).

Verteilung von Suchanfragen der Benutzer nach Kategorien, November 2017 – Mai 2018

Auf Platz zwei (13,59 %) liegen Suchanfragen zum Thema “Übersetzung von Text”, die vor allem in nicht-englischsprachigen Ländern beliebt sind. Viele Kinder, die Spanisch, Italienisch, Deutsch, Russisch und Französisch sprechen, suchen sehr häufig nach “Übersetzer” oder “Google Übersetzer”.

Darüber hinaus suchen Kinder nach allem, was mit Kommunikation zu tun hat: Soziale Netzwerke, Messenger, E-Mail-Dienste.

Den vierten Platz in der Liste konkreter Interessen nehmen “Computerspiele” ein (9,09 %). Kinder suchen übrigens häufiger nach “Inhalten für Erwachsene”, als dass sie Websites mit entsprechenden Inhalten tatsächlich besuchen.

Regionale Unterschiede

Wir haben wie gewohnt sechs beliebte Kategorien ausgewählt, die wir im Einzelnen betrachten möchten. Sehen wir uns zunächst die Verteilung dieser Kategorien in sieben Regionen an. Folgende haben wir zusammengefasst:

  • Nordamerika (USA, Kanada)
  • Westeuropa (Österreich, Belgien, Großbritannien, Irland, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Frankreich, Schweiz, Dänemark, Schweden, Spanien, Italien)
  • GUS (Russland, Weißrussland, Kasachstan)
  • Lateinamerika (Argentinien, Brasilien, Haiti, Guatemala, Honduras, Dominikanische Republik, Kolumbien, Mexiko, Panama, Uruguay, Chile, Ecuador, Puerto Rico, Venezuela)
  • Asien (China, Singapur, Hongkong, Macao, Taiwan, Japan, Korea)
  • Arabische Welt (Algerien, Bahrain, Dschibuti, Ägypten, Irak, Jordanien, Kuwait, Libyen, Sudan, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate, Jemen, Saudi-Arabien)
  • Australien, Neuseeland

Werte der Тop 6 der Website-Kategorien in den verschiedenen Regionen, Mai 2017 bis Mai 2018

In der Arabischen Welt und in Lateinamerika besuchen Kinder am liebsten soziale Netzwerke und verwenden Messenger am Computer, während diese Kategorie für Nordamerika und Westeuropa weltweit den niedrigsten Wert aufweist.

Nach wie vor hat Asien den höchsten Anteil am Interesse an der Kategorie “Software, Audio, Video”, während er in der Arabischen Welt am niedrigsten ist. Weiterhin unverändert ist auch das Interesse der Kinder aus Australien, Neuseeland und Nordamerika am Thema “Alkohol, Tabak, Betäubungsmittel”, während die Kinder in der Arabischen Welt das geringste Interesse daran zeigen.

Kinder in Asien besuchen häufiger als andere Kinder Websites mit Inhalten für Erwachsene und interessieren sich mehr für Shopping.

Unterschiede nach Ländern und Sprachen

Um besser zu verstehen, warum einige Kategorien an Beliebtheit gewinnen, während andere nach hinten rücken, haben wir die Daten aus 16 Ländern in Bezug auf jede der sechs beliebten Kategorien näher untersucht. Für den Vergleich haben wir den Anteil der Benutzer, die Websites einer bestimmten Kategorie besuchen, an der Gesamtanzahl der Benutzer des Moduls “Kindersicherung” und des Produkts “Safe Kids” verwendet.

Kommunikation im Netz

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass Kinder immer seltener einen Computer zur Kommunikation nutzen. Mit jedem Jahr verlagern sich soziale Netzwerke immer mehr auf mobile Plattformen (einige sind von Anfang an zur Verwendung auf Smartphones vorgesehen, zum Beispiel SnapChat und Instagram). Zu erwähnen ist noch, dass die Kategorie “Kommunikationsmedien im Internet” nicht nur soziale Netzwerke, sondern auch Foren, Dating-Seiten und Blogs umfasst.

Beliebtheit der Kategorie “Kommunikationsmedien im Internet” in verschiedenen Ländern, Mai 2017 – Mai 2018

Der Großteil der Kinder, die Websites von sozialen Netzwerken am liebsten über den Computer aufrufen und Desktop-Versionen von Messengern benutzen, kommt aus Saudi-Arabien, Ägypten und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Zu den beliebtesten Websites dieser Kategorie gehören in den meisten Ländern Facebook, Google Hangouts, Gmail und Twitter.

Kommunikationsmedien im Internet. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

Russischsprachige Kinder suchen häufiger als andere Kinder nach “Kommunikation im Netz”. Die beliebtesten Suchanfragen sind hier “vk” und “vkontakte”. Das ist nicht verwunderlich: Wie in unserem Bericht vom letzten Jahr erwähnt, gehört dieses soziale Netzwerk zu den beliebtesten unter russischsprachigen Kindern.

Es folgen englischsprachige oder internationale Anfragen. Zu den beliebtesten gehört “facebook”, gefolgt von “Gmail” und “Instagram” auf Platz zwei. Portugiesischsprachige Kinder interessieren sich für die Bilder im sozialen Netzwerk “Tumblr” und der “Anmeldung bei Facebook”.

Interessant ist, dass Kinder so gut wie nie nach Kennenlern-Apps suchen – und das, obwohl viele Videoblogger aktiv Werbung dafür machen.

Software, Audio, Video

Wie bereits erwähnt ist die Beliebtheit der Kategorie “Software, Audio, Video” im Vergleich zur letzten Untersuchung auf fast das Vierfache gestiegen. Sehen wir uns den Inhalt dieser Kategorie an, um die Ursache für diese Zunahme zu ermitteln.

Beliebtheit der Website-Kategorie “Software, Audio, Video” in verschiedenen Ländern, Mai 2017 – Mai 2018

Unter den Kindern in China ist eine erhebliche Zunahme der Beliebtheit von Websites mit Video- und Audioinhalten zu beobachten. Im Vergleich zum Vorjahr (18,45 %) ist das Anschauen von Videos und Hören von Musik am Computer auf das Dreifache gestiegen (78,76 %). Zusätzlich zur recht beliebten Online-Ressource zum Hören von Musik Kuwo.cn sind die chinesischen Entsprechungen für YouTube – Iqiyi.com und youku.com (YouTube wird in diesem Land blockiert) – sowie die Online-Filmseite Kankan.com dazugekommen.

Deutsche Kinder verbringen ihre Zeit – wie die meisten Kinder weltweit – am liebsten auf YouTube, sehen sich Serien auf Netflix und Spiele-Streams auf Twitch an. Auch in Russland gehören YoutTube und Twitch zu den beliebtesten Websites, die über den Computer aufgerufen werden.

Welche Videos und Musik suchen Kinder? Zur besseren Übersicht haben wir die Suchanfragen der Kinder in drei separate Kategorien unterteilt: Videoinhalte, Musik und Anime.

Video. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

Videoinhalte werden am häufigsten in englischer Sprache – der internationalen Sprache – gesucht. Die beliebteste Suchanfrage ist natürlich “Youtube”, an zweiter Stelle steht “Netflix”.

Übrigens liegt die Online-Filmseite Netflix, die seit Anfang 2016 die Benutzerregistrierung in 190 Ländern der Welt erlaubt (anfangs war die Seite nur in den USA, Australien, Neuseeland und Kanada zugänglich), auf Platz drei aller von Kindern besuchten Online-Ressourcen.

In russischer Sprache suchen die Kinder am häufigsten nach “youtube”, “multiki” (Zeichentrickfilme) und “gravity falls”.

Anime. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

Kinder aus Japan und China zeigen das größte Interesse an Anime. Ihre Suchanfragen sind sehr spezifisch und bestehen meist aus dem Titel einer Anime-Serie. Bei diesen Daten muss man mit gewissen Ungenauigkeiten rechnen, da auch Anime-Kenner den Originaltitel verwenden könnten, um entsprechende Inhalte zu finden. Allerdings ist es sicherlich nicht einfach, ohne Japanisch- oder Chinesischkenntnisse aus dem Suchergebnis schlau zu werden.

Musik. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

Die englischsprachigen Suchbegriffe zeigen, für welche Bands sich Kinder interessieren und welche Musik sie gerne hören: Am häufigsten suchen sie nach Informationen zur k-pop-Band “Bangtan Boys“. Neben den schon lange beliebten Justin Bieber und Taylor Swift interessieren Kinder sich für Musik aus dem Genre Rap/Hip-Hop und suchen zum Beispiel nach dem Rapper Lil Pump (vor allem nach seinem berühmten Song “Gucci Gang“), den Künstlerinnen Nicki Minaj und Cardi B sowie dem im letzten Jahr verstorbenen Lil Peep.

Unter portugiesischsprachigen Kindern sind die Sängerin Anitta, der Musiker MC Kevinho und der Rapper Ozuna besonders beliebt.In Deutschland werden Julien Bam, Mike Singer und Lukas Rieger am häufigsten gesucht. In Russland sind den Suchanfragen zufolge Face, Allj und Egor Kreed sehr populär.

Die beliebtesten Streaming-Plattformen für Musik sind Spotify, iTunes und Deezer.

Alkohol, Tabak, Betäubungsmittel

Beliebtheit der Website-Kategorie “Alkohol, Tabak, Betäubungsmittel” in verschiedenen Ländern, Mai 2017 – Mai 2018

Im Vergleich zum Vorjahr ist der Besuch von Websites, die Inhalte zum Thema Alkohol, Rauchen oder Drogen enthalten, in Australien auf 8,24 %, in Großbritannien auf 19,03 % gesunken.

Bei unserer Analyse von Suchanfragen, die wir von Computern und von mobilen Geräten erhalten, hat sich kein besonderes Interesse an diesen Themen gezeigt. Im Vorjahr haben wir die Vermutung aufgestellt, dass die Ursache für den Anstieg des Interesses an dieser Website-Kategorie bei Kindern darin lag, dass E-Zigaretten und Vapes zu dem Zeitpunkt in Mode waren. Momentan sinkt dieser Trend wieder, und auch die Aufrufe entsprechender Websites nehmen ab.

Computerspiele

In die Kategorie “Computerspiele” haben wir nicht nur Websites zum Thema PC-Spiele aufgenommen, sondern alle Websites, die etwas mit der Spielebranche zu tun haben.

Beliebtheit der Website-Kategorie “Computerspiele” in verschiedenen Ländern, Mai 2017 – Mai 2018

Die Analyse von Suchanfragen ergab ein hohes Interesse an Spielkonsolen. Eine davon ist Nintendo Switch, die im März 2017 veröffentlicht wurde und die laut den Suchanfragen (z. B. “nintendo switch”, “nintendo”, “legend of zelda”, “super mario odyssey”) bei Kindern sehr beliebt ist.

Französischsprachige Kinder suchen häufiger als andere Kinder nach Websites zum Thema Spiele. Die beliebteste Anfrage in dieser Kategorie ist “jeux gratuits” – kostenlose Spiele. Unter englischsprachigen Suchanfragen trifft man am häufigsten auf “roblox”, “fortnite” und natürlich auf alles, was mit “minecraft” zu tun hat. Kinder interessieren sich auch sehr für “clash royale” (ein Spiel für Android und iOS, das im März 2016 herauskam).

Minecraft und Roblox sind nach wie vor sehr beliebt: Kinder rufen am Computer am häufigsten Websites zu diesen Spielen auf. Insgesamt sind die Aufrufe von Spiele-Websites am Computer im Vergleich zum Vorjahr fast auf die Hälfte gesunken. Kinder ziehen es vor, Walkthroughs und Spiele-Streams auf YouTube und Twitch anzusehen (Kategorie “Software, Audio, Video”), worauf die Anzahl der Aufrufe dieser Ressourcen und die zunehmende Beliebtheit des YouTube-Portals gaming.youtube.com hinweist.

Computerspiele. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

E-Commerce

Beliebtheit der Website-Kategorie “E-Commerce” in verschiedenen Ländern, Mai 2017 – Mai 2018

Das Interesse am Einkaufen in Online-Shops ist bei japanischen Kindern im Vergleich zum Vorjahr auf fast ein Drittel, bei Kindern in China auf fast ein Viertel gefallen. Ungeachtet dessen rufen Kinder in Japan häufiger als alle anderen Online-Shops auf. Zu den beliebtesten gehören amazon.co.jp, rakuten.ne.jp und die japanische Bekleidungskette Uniqlo. In den westlichen und den arabischen Ländern hat sich praktisch nichts verändert: Am häufigsten besuchen Kinder Amazon, Ebay, H&M und Ikea.

E-Commerce. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

Deutschsprachige Kinder haben die meisten Suchanfragen zum Thema Shopping gestellt. Zu den beliebten Suchbegriffen gehören “Ebay kleinanzeigen” und “handyhüllen”. Die beliebtesten Anfragen in portugiesischer Sprache betrafen die Online-Shops Mercado livre und Casas bahia, während in Englisch nach Amazon, Ebay und Aliexpress gesucht wurde.

Inhalte für Erwachsene

Beliebtheit der Website-Kategorie “Pornografie und Erotik” in verschiedenen Ländern, Mai 2017 – Mai 2018

Pornografische Inhalte im Internet interessieren Kinder nach wie vor, allerdings in einem viel geringeren Maße als Computerspiele, Musik, Video und soziale Netzwerke (in denen zugegebenermaßen auch einiges an Pornografie zu finden ist).

Das größte Interesse an diesem Thema zeigen Kinder aus Japan. Das sieht man sowohl an den Aufrufen von Pornoseiten am Computer (die beliebtesten sind: dmm.co.jp, pornhub.com und xvideos.com), als auch an den entsprechenden Suchanfragen (diese enthalten hauptsächlich Namen bekannter japanischer Pornodarsteller).

Ein uneindeutiges Bild ergibt sich in den arabischen Ländern, wo Kinder seltener als in anderen Ländern Seiten für Erwachsene am Computer aufrufen, aber am häufigsten nach “Porno” suchen. Die Vermutung liegt nahe, dass sie pornografische Inhalte nicht vom Computer, sondern von mobilen Geräten aus suchen und aufrufen (unsichtbar für die Eltern, aber nicht für Programme zur Web-Filterung). Die beliebtesten Suchanfragen in arabischer Sprache sind “Schlampen”, “Sex” und “Sex online anschauen”.

Die Top 3 der beliebtesten Pornoseiten unter Kindern weltweit sind schon seit einigen Jahren unverändert. Das sind PornHub, xHamster und RedTube.

Pornografie. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

Interessant ist, dass der Anteil der pornobezogenen Suchanfragen in russischer Sprache zu den niedrigsten gehört. Aber freuen wir uns nicht zu früh: Die beliebteste Website unter Kindern und Jugendlichen in Russland ist das soziale Netzwerk “Vkontakte”, wo man neben Musik, Unterhaltung und Spielen auch problemlos pornografische Inhalte findet.

Sonstige Interessen

Bei der Untersuchung der Interessen von Kindern anhand von Suchbegriffen haben wir einige Themen hervorgehoben, die nicht Bestandteil der Web-Kategorisierung sind, aber ein aufschlussreiches Bild dessen zeichnen, was Kinder im Netz noch tun.

Bildung

Bildung. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

Die häufigsten Anfragen zum Thema Bildung werden von Kindern aus China gestellt. Sie interessieren sich für die Geschichte des Landes, suchen nach Informationen zu Kunstobjekten und lösen mathematische Aufgaben. An zweiter Stelle stehen Kinder aus Russland. Ihre beliebtesten Suchanfragen sind “gds” (fertige Hausaufgaben), “elektronnyj dnevnik” (digitales Hausaufgabenheft) und “reshu ege/oge” (Vorbereitung für Abschlussprüfungen).

Die Anzahl englischsprachiger Anfragen ist nicht sehr groß, aber dafür sind diese vielfältiger: Sie umfassen Mathe-Spiele, Wörterbücher, Weltraumprojekte und Wissenschaft im Allgemeinen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass viele gängige Begriffe generell in englischer Sprache geschrieben werden. Man kann also davon ausgehen, dass alle Kinder weltweit sich für die oben genannten Themen interessieren.

Übersetzung. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

Wie aus der globalen Statistik für Suchanfragen deutlich wird, nimmt die Suche nach “Übersetzern” 13,59 % aller Anfragen ein, die Kinder aus aller Welt in einem Jahr gestellt haben. Am häufigsten suchen Kinder aus Spanien, Deutschland, Russland, Frankreich und Portugal danach. In der Regel versuchen sie, den Google-Übersetzungsdienst zu finden. Darüber hinaus interessieren sich Kinder für Übersetzungen aus ihrer Muttersprache ins Englische und umgekehrt, zum Beispiel “traductor ingles español”, “traduttore italiano inglese” oder “englisch deutsch”.

Sport

Zu guter Letzt hat sich Sport als eines der Themen erwiesen, nach denen Kinder aktiv suchen.

Sport. Verteilung der Suchanfragen nach Thema und Sprache, November 2017 – Mai 2018

Am meisten interessieren sich Kinder für Fußball. Französischsprachige Kinder suchen nach dem Fußballverein PSG (Paris Saint-Germain F.C.) und dem Spieler dieses Vereins Kylian Mbappé. А вот дети, говорящие на арабском языке, проявляют интерес к Kinder im arabischsprachigen Raum interessieren sich hingegen für مانشستر يونايتد (Manchester United F.C.) und die Website mit Spielergebnissen und Sportübertragungen يلا شوت (yalla-shoot.com).

Die Olympischen Winterspiele 2018 haben bei Kindern in Italien das größte Interesse geweckt (olimpiadi invernali 2018).

Zusammenfassung

Im letzten Jahr haben Kinder weniger Spiele am Computer gespielt, viel mehr Zeit mit dem Anschauen von Videos (häufig Spiele-Streams) auf YouTube verbracht und begonnen, Serien und Filme auf Netflix anzusehen. Soziale Netzwerke werden immer seltener vom Computer aus besucht: Die junge Generation verwendet dafür zunehmend mobile Geräte. Das Interesse an Alkohol und Betäubungsmitteln sinkt allmählich, und Pornos interessieren Kinder weniger als Computerspiele.

Allgemein lässt sich sagen, dass Kinder auch bei installierter Kindersicherung auf ihrem Gerät (die Kindersicherung unserer Programmlösungen ist für den Gerätenutzer sichtbar) ihre Interessen so gut wie nicht vor den Eltern verbergen und das Internet nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch zum Lernen verwenden. Es liegt bei den Eltern, die gesammelten Informationen über die Interessen und Suchanfragen ihrer Kinder zu nutzen, um einen Dialog zu beginnen und eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen.

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *