News

Spammer heilen jede Krankheit!

Spammer lieben Panik, denn sie lässt sich äußerst gut zu ihren Zwecken ausnutzen. Derzeit versetzt die Schweinegrippe die Gesellschaft in panikartige Stimmung. Das ist kein Geheimnis und die Spammer erkannten sehr schnell, wie sie sich diese Panik am besten zu Nutze machen können: Sie boten eine Impfung gegen die gefährliche Krankheit an, und schon quollen die Postfächer über vor kurzen Mitteilungen der folgenden Art:

New medicine to prevent swine flu http://….com

Diese Mitteilung bietet lediglich ganz neutral ein Mittel gegen die Schweinegrippe an. Es gibt allerdings auch Mails, die die Panik noch weiter schüren:

Stop risk of being killed by swine flu! http://kp….com/

„Beseitigen Sie das Risiko, an der Schweinegrippe zu sterben!“ lautet der oben stehende Text.
Doch folgt man dem Link, so sieht man, dass Spammer auf alle Leiden dieser Welt nur eine Antwort kennen.

Ich habe auf dieser Seite ernsthaft nach irgendetwas gesucht, das auch nur ansatzweise etwas mit einer Impfung gegen die Schweinegrippe zu tun haben könnte. Doch außer Viagra, Cialis und den üblichen Mittelchen gegen Erkältung konnte ich nichts entdecken.
Und das ist auch besser so, denn jedes von Spammern angebotene Mittel wäre zweifellos ein Fake – wie die meisten von ihnen feil gebotenen Artikel.

Spammer heilen jede Krankheit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Berichte

Virologie mobiler Geräte 2016

Im Jahr 2016 stieg die Zahl der Werbe-Trojaner, die in der Lage sind, Superuser-Rechte zu nutzen, weiterhin an. Im Verlauf des gesamten Jahres war das die Bedrohung Nummer eins und wir können bisher keinerlei Anzeichen für eine Trendwende in diesem Bereich erkennen.

Spam im Jahr 2016

Im Jahr 2016 haben sich in den Spam-Strömen verschiedene Veränderungen vollzogen. Die bedeutsamste Veränderung ist dabei sicherlich die Zunahme von Versendungen mit schädlichen Erpresser-Programmen. Wenn man berücksichtigt, wie relativ einfach diese Programme auf dem Schwarzmarkt zu haben sind, so wird sich diese Tendenz aller Wahrscheinlichkeit fortsetzen.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Jahresrückblick. Statistik für 2016

2016 war ein angespanntes und turbulentes Jahr im Cyberspace – von riesigen IoT-Botnets über Ransomware bis hin zu zielgerichteten Cyberspionage-Attacken, Finanzdiebstählen und Hacktivismus war alles vertreten – und sogar noch vieles mehr. Der Jahresrückblick und die Statistik für 2016 von Kaspersky Lab liefern einen detaillierten Überblick über diese Ereignisse. Die Kurzzusammenfassung finden Sie hier.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Die Ransomware-Revolution

Zwischen Januar und September 2016 hat sich die Zahl der Ransomware-Attacken auf Unternehmen verdreifacht, das ist gleichbedeutend mit einem Angriff alle 40 Sekunden. Der Markt für Ransomware-as-a-Service boomt, das Projekt NoMoreRansom wurde ins Leben gerufen: Für Kaspersky Lab ist Ransomware DAS Thema des Jahres 2016.

Abonnieren Sie unsere wöchentlichen E-Mails

Brandaktuelle Themen direkt in Ihr Postfach