Spam im März 2007

Besonderheiten des Monats

  1. Der Spam-Anteil im Runet bleibt unverändert: 70-80% der gesamten Post.
  2. ‚Finanz-Spam‘ (Aktien-Anpreisung) erlitt abrupt Verluste. Im März reduzierte sich sein Anteil auf die Hälfte.
  3. Spam der Thematik ‚Makler‘ – eine Spezifik des Runets.
  4. Der Anteil von Spam mit grafischen Inhalten zeigt die Tendenz eines geringfügigen Rückgangs

Spam-Anteil in der Post

Die anteilige Verteilung von Spam im März entspricht den Erwartungen der Experten: der Spam-Anteil blieb stabil und betrug zwischen 70% und 80% des gesamten E-Mail-Umfangs im Runet. Eine derartige Stabilität ist nicht nur für das Runet charakteristisch, sondern auch für das Internet im Ganzen, obwohl ein Teil der westlichen Experten im März einen Anstieg des Spam-Anteils feststellte, der ihren Angaben nach einen Wert von 85 % des gesamten E-Mail-Umfangs überstieg.

Der höchste Wert des Spam-Anteils im Runet betrug im März 83,7 % der gesamten Post und wurde am 17. März registriert. Der niedrigste Wert des Spam-Anteils im Runet – 72 % der gesamten Post – wurde am 8. März erreicht (offensichtlich entschieden die Spammer, dass an einem Feiertag kaum jemand seine E-Mails lesen wird).

Die thematische Zusammensetzung von Spam

Im März stellt sich die Zusammensetzung der thematisch führenden Gruppen von Spam folgendermaßen dar:

  1. ‚Bildung‘ (18,6%).
  2. ‚Medikamente; Waren und Dienstleistungen für die Gesundheit‘ (16%)
  3. Computer und Internet (8,5%)
  4. Persönliche Finanzen, Computerbetrug, elektronische Werbedienstleistungen (6,9%, 6,4% bzw. 6,3%).

Die schwerwiegendsten Veränderungen in diesem Monat verzeichnete die Thematik ‚persönliche Finanzen‘. Wir erinnern daran, dass im letzten Halbjahr ‚Bilder‘ (Spam mit grafischen Inhalten), die diese oder jene Aktien anpriesen, die größte Menge von Spam dieser Thematik stellten. Im März 2007 verringerte sich der Anteil derartigen Spams auf die Hälfte. Diese Reduzierung wurde von mehreren Faktoren beeinflusst:

  • Offensichtlich erfolgte eine Sättigung der Nachfrage, d.h., auch die äußerst vertrauensseligen Nutzer verloren das Interesse an dieser Spam-Art und reagierten nicht mehr darauf;
  • Die Spam-Filter verschiedener Hersteller lernten, ‚Finanz-Spam‘ zu erkennen;
  • Offizielle Behörden Kanadas und der USA äußerten zu Beginn des Jahres Besorgnis über ‚Finanz-Spam‘ und versprachen, Investoren vor dieser Gefahr zu schützen, was zweifellos ein gewisses Risiko für die Spammer bedeutet.
  • Unangefochtener Spitzenreiter im letzten Monat nach Aggressivität und Massenhaftigkeit der Sendungen – ist Werbung für billige Medikamente (Viagra, Cyalis u.ä.), bei der die gleichen grafischen Technologien angewendet wurden, wie bei ‚Finanz-Spam‘.

Aktivierung von Immobilienangeboten im Spam des Runets

Anfang März vollzog sich ein sprunghafter Anstieg des Anteils von Spam der Thematik ‚Makler‘, zu der sowohl Angebote von Rielter-Dienstleistungen als auch Ankündigungen über den Verkauf / die Vermietung von Wohnungen, Häusern, Lagerhäusern, Grundstücken u.ä. gehören. Wir erinnern daran, dass die betreffende Themenkategorie eine Spezifik des Runets darstellt und dass die entsprechenden E-Mails in der überwiegenden Zahl russischsprachig sind.

In den ersten 10 Tagen des Monats stieg der Anteil derartigen Spams sprunghaft von stabilen 2-3 % auf bis zu 7 % des gesamten E-Mail-Umfangs an, fiel dann jedoch wieder auf Standardwerte zurück.

Es ist schwer zu sagen, wodurch der Anstieg des Spam-Anteils dieser Themenkategorie Anfang März hervorgerufen wurde (durchaus möglich aufgrund einer erfolgreichen Werbekampagne der Spammer, die ihre Dienste anboten). Unabhängig von den Ursachen für diesen Ausbruch ist jedoch der Fakt an sich interessant: Makler als Spam-Thematik hat einen stabilen Anteil an der Post im Runet. Das zeugt davon, dass ein Teil der Personen, die in der Immobilienbranche arbeiten, bereit ist, Spam als Businessinstrument zu bewerten.

Nachfolgend ist ein Beispiel von Spam dieser Thematik aufgeführt:

Moskau Maklerbüro ‚XXXXXXXXXX‘ hilft Zimmer, Wohnungen zu vermieten / anzumieten innerhalb von 24 Stunden Anreise des Vertreters, Sofortbezahlung bei Kauf
Kaufen / Verkaufen in jedem beliebigen Stadtteil von Moskau und dem näheren Umfeld Geschäftsabschluss innerhalb kürzester Zeit Neubauten, Hypothek Gewerbeimmobilie kostenlose Beratungen
Tel. xxx-xx-xx, xxx-xx-xx, xxx-xx-xx
Tel. xxx-xxx-xx-xx
Valentina

Dringend zu verkaufen: 1-Raum-Wohnung, U-Bahn-Station Pawelezkaja, ul. Tatarskaja Nr.7, 3.Etage eines fünfstöckigen Wohnblocks, Küche 6 m?, Zimmer 20 m?, WC/Bad, Balkon verglast, Wohnung in gutem Zustand, FREI, HYPOTHEK MÖGLICH. Preis 185000 Dollar
Tel. xxx-xxx-xx-xx Natalja

Grafischer Spam

Der Anteil von Spam mit grafischen Inhalten zeigt zu Beginn des Jahres die Tendenz zur geringfügigen Reduzierung. Im Januar betrug er 33 % des gesamten Spams, im Februar 27 %, im März jedoch verringerte er sich auf 25,7%. Teilweise ist dieser Rückgang mit der Verringerung von Menge und Anteil von ‚Finanz-Spam‘ verbunden. Andererseits nutzen die Spammer weiterhin aktiv Grafik bei der Werbung für billige Arzneimittel, Software und Diplome, deshalb ist ein plötzlicher Absturz des Anteils von Spam in ‚Bildern‘ in der nächsten Zeit nicht zu erwarten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.