Scammer stürzen sich auf Nachricht von Elizabeth Taylors Tod

Die Nachricht vom Tod der Schauspielerin Elizabeth Taylor wird bereits in Social-Engineering-Betrügereien auf Twitter ausgenutzt.
Hier ein Beispiel, das ich heute Morgen entdeckt habe:

Die Bit.ly-Statistiken zeigen, dass dieselbe Kurz-URL seit November 2010 immer wieder im Rahmen verschiedener Pay-Per-Click-Betrügereien verwendet wurde, die mit demselben Partnerprogramm in Verbindung stehen.

Leute aus 48 verschiedenen Ländern haben darauf geklickt – hier eine Statistik dazu:

Schlussfolgerungen:

  • Cyberkriminelle scheren sich nicht um Moral oder Ethik. Alles was für sie zählt, ist Geld, und Themen wie der Tod von Prominenten, Naturkatastrophen und andere kritische Situationen wurden und werden schamlos ausgenutzt.
  • Wenn Ihr Computer nicht von Malware befallen ist, heißt das nicht automatisch, dass sie den Cyberkriminellen nicht zum Opfer gefallen sind. Denn sie können auch durch Ihre Klicks auf die entsprechenden Links Geld verdienen.
  • Die durch Cyberkriminalität verursachten Verluste steigen von Jahr zu Jahr. Diese Statistik des FBI ist ein weiterer Beleg dafür http://www.ic3.gov/media/2011/110224.aspx

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.