Kaspersky Lab präsentiert die Viren-Top 20 online für Oktober 2007

Position Positionsveränderung Name Häufigkeit
1
New
Packed.Win32.NSAnti.r 2,27
2
-1
Trojan.Win32.Dialer.qn 2,12
3

Email-Worm.Win32.Brontok.q 1,99
4
+5
not-a-virus:AdWare.Win32.BHO.cc 1,44
5
+1
Email-Worm.Win32.Rays 1,33
6
Return
Backdoor.IRC.Zapchast 1,31
7
-3
Trojan-Downloader.Win32.Small.ddp 1,27
8

Virus.VBS.Small.a 1,13
9
-4
not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.ca 1,08
10
+2

IM-Worm.Win32.Sohanad.t 1,03
11
-4
not-a-virus:PSWTool.Win32.RAS.a 1,03
12
New
Trojan-Downloader.VBS.Psyme.ga 0,82
13
+2
IM-Worm.Win32.Sohanad.as 0,82
14

Trojan.Win32.Obfuscated.en 0,80
15
+2
Worm.Win32.AutoIt.c 0,78
16
New
Trojan.Win32.VB.atg 0,71
17
-6
not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.ad 0,67
18
-5
Trojan-Spy.Win32.Perfloger.ab 0,65
19
New
Trojan-Downloader.Win32.AutoIt.q 0,64
20
New
not-a-virus:Porn-Dialer.Win32.AdultBrowser 0,61
Sonstige Schadprogramme 77,50

Unsere Online-Top-20 der im Monat Oktober entdeckten Schadprogramme ist insofern recht ungewöhnlich: Zum ersten Mal seit langer Zeit hat sich eine gewisse Stabilität eingestellt. Drei Schadprogramme konnten sich auf ihren Vormonatspositionen halten. Auch die meisten anderen Vertreter in unserem Ranking weisen nur äußerst geringfügige Schwankungen auf. Insgesamt gibt es nur fünf Neueinsteiger – so wenige wie nie zuvor in unserer sich am schnellsten verändernden Statistik.

Platz eins jedoch nimmt ein neuer Schädling ein: Spitzenreiter des Monats Oktober ist Packed.Win32:NSAnti.r. Bei ihm handelt es sich faktisch um eine ganze Familie verschiedener Trojaner, die alle mit dem „Hackerprotektor“ NSAnti gepackt sind. Die ersten Varianten dieses Programms tauchten bereits im Oktober des vergangenen Jahres auf und seither entdeckten wir mehr als 8.000 Modifikationen. Gerade jetzt sind sie so weit verbreitet wie nie.

Mit den Würmer Rays und Brontok kommen alte Bekannte in die Online-Top-20 zurück. Waren sie noch im Juli/August vollkommen aus der Statistik verschwunden, behaupteten sie sich unter den ersten fünf Plätzen. Vermutlich werden sich die User noch lange mit den Problemen herumschlagen müssen, die von diesen beiden Würmern verursacht werden, welche sich im Wesentlichen über mobile Speichermedien (Flash-Cards) verbreiten.

Äußerst interessant ist der Aufstieg der Adware BHO.cc um fünf Positionen. Diese Software wurde Anfang Juli entdeckt und verbreitet sich zusammen mit dem Programm BitAccelerator. Bei Google findet man zu diesem Stichwort mehr als 2.700.000 Links. Ein derartiger Bekanntheitsgrad lässt darauf schließen, dass der Höchststand mit Platz 4 noch nicht erreicht ist.

Der Skript-Virus VBS.Small.a, der im Vormonat das schnellste Wachstum vorweisen konnte, bleibt nach wie vor stabil auf dem 8. Platz. Da er aber fähig ist, sich auf die gleiche Weise zu verbreiten wie Rays und Brontok, gehen wir davon aus, ihn noch öfter und dann eventuell sogar auf einem besseren Platz zu finden.

Der IM-Wurm Sohanad baute seine Position weiterhin aus: Die Varianten .t und .as konnten sich jeweils um zwei Plätze verbessern, wobei Erstgenannter es bis auf den 10. Platz schaffte.

Die Anzahl der als not-a-virus klassifizierten Programme hat sich leicht verringert. Im Oktober waren nur 5 Vertreter dieser Kategorie im Ranking präsent und damit zwei weniger als im Vormonat.

Im Übrigen sind in den Online-Top-20 für den Monat Oktober keine wesentlichen Veränderungen zu verzeichnen. Selbst die Rückkehr des Backdoor.IRC.Zapchast auf Platz 6 ist nicht sonderlich aussagekräftig. Dieser Trojaner ist schon so lange in unserer Monatsstatistik vertreten, dass es sich bei seinem einmaligen Verschwinden und dem darauf folgenden Wiedereintritt in das Ranking kaum um einen nachhaltigen Trend, sondern vielmehr um ein einmaliges Ereignis handelt.

Nach wie vor ist mit einer modifizierten Variante des legalen Keyloggers Perflogger nur ein einziger Spionage-Trojaner in den Online-Top-20 vertreten.

  1. Neu: Packed.Win32.NSAnti.r, Trojan-Downloader.VBS.Psyme.ga, Trojan.Win32.VB.atg, Trojan-Downloader.Win32.AutoIt.q, not-a-virus:Porn-Dialer.Win32.AdultBrowser.
  2. Aufgestiegen: not-a-virus:AdWare.Win32.BHO.cc, Email-Worm.Win32.Rays, IM-Worm.Win32.Sohanad.t, IM-Worm.Win32.Sohanad.as, Worm.Win32.AutoIt.c
  3. Abgestiegen: Trojan.Win32.Dialer.qn, Trojan-Downloader.Win32.Small.ddp, not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.ca, not-a-virus:PSWTool.Win32.RAS.a, not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.ad, Trojan-Spy.Win32.Perfloger.ab
  4. Unverändert: Email-Worm.Win32.Brontok.q, Virus.VBS.Small.a, Trojan.Win32.Obfuscated.en

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.