News

Kaspersky Lab präsentiert die Viren-Top 20 online für Januar 2007

Position Positions-Veränderung Name Häufigkeit
1. Neu!
Neu!
Trojan.Win32.Diamin.fc 3,15
2. Neu!
Neu!
Trojan-Downloader.Win32.Small.edb 2,45
3. Up
+2
Email-Worm.Win32.Rays

1,64
4. Up
+9
Trojan-Downloader.Win32.Small.dam

1,61
5. Neu!
Neu!
Trojan.Win32.Diamin.bl 1,38
6. Neu!
Neu!
Trojan.Win32.Dialer.la 1,37
7. Neu!
Neu!
Trojan-Clicker.Win32.Agent.ir 1,35
8. Wiedereintritt
Wiedereintritt
not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.163 1,30
9. No Change

Email-Worm.Win32.Brontok.q

1,24
10. Neu!
Neu!
Backdoor.Win32.Bifrose.acs 1,23
11. Up
+8

not-a-virus:PSWTool.Win32.RAS.a

1,16
12. Neu!
Neu!
Trojan.Win32.Diamin.am 1,15
13. Down
-12
Trojan.Win32.Dialer.cj

0,99
14. Neu!
Neu!
EICAR-Test-File 0,86
15. Up
+3

Trojan-Downloader.Win32.INService.gen

0,83
16. Down
-5
Email-Worm.Win32.Bagle.gt

0,82
17. Neu!
Neu!
not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.ad 0,79
18. Neu!
Neu!
not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.bx 0,77
19. Wiedereintritt
Wiedereintritt
not-a-virus:AdWare.Win32.Softomate.u 0,76
20. Neu!
Neu!
Trojan-Spy.Win32.Bancos.zm 0,74
Sonstige Schadprogramme 74,41

Vor einigen Monaten berichtete wir in unserer online-Statistik über ein plötzliches hohes Aufkommen einer Vielzahl von Trojaner-Dialern. Sehr schnell verdrängten sie nicht nur die Spionage-Trojaner und Trojan-Downloader, sonder erschienen regelmäßig auf den obersten Plätzen des Ratings.

Spitzenreiter im Dezember war Dialer.cj. Im Januar erschienen in der Top 20 mehrere Vertreter der Familie Diamin, die Modifikation .fc erreichte gar Platz 1. Es handelt sich hier um bereits seit langer Zeit bekannte Trojaner, die offensichtlich in Italien erstellt wurden und sich besonders im europäischen Internet verbreiteten.

Insgesamt – und unter Berücksichtigung der Familien Diamin und Dialer – beträgt die Gesamtzahl der Dialer in der Online-Top-20 fünf Exemplare. Das bestätigt erneut die schnelle Entwicklung dieser Art Schadprogramme – eine gefährliche Tendenz.

Übrigens bleibt die Klasse der Trojaner (Trojan-Downloader) nach wie vor unter den führenden Schadprogrammen – betrachten wir nur Platz 2 und 4 des Januar-Ratings. Die vorderen Platzierungen sind nicht verwunderlich, da es sich bei Trojan-Downloader um universelle Anwendungen handelt, die den Übeltätern ermöglichen, weitere Schadprogramme auf dem infizierten Computer zu installieren.

Auch Spionage-Programme wurden von den Virenschreibern im Januar nicht vernachlässigt. Im aktuellen Rating befinden sich die Keylogger Perflogger (drei Modifikationen) und RAS. Aus Sicht der Virologie darf man sie nicht eindeutig zu den Trojanern zählen, jedoch verfügen sie über Spionage-Funktionen und werden aus diesem Grund in unseren Berichten berücksichtigen.

Was die Würmer anbetrifft, so gab es keine wesentlichen Veränderungen im Januar: traditionell schon sind Rays, Brontok und Bagle.gt im Rating zu finden. Letzterer belegt jedoch nur Platz 16 und rutschte im Vergleich mit der Dezember-Statistik gleich um fünf Plätze ab.

Von den „echten“ Spionen schaffte es nur der brasilianische Bancos.zm. in die Online-Top-20. Ausgerichtet auf den Diebstahl persönlicher Daten der Kunden der „Banco Nossa Caixa S.A“ wird er für Internet-Nutzer in Europa, den USA und Asien wohl kaum eine Gefahr darstellen.

Zusammenfassung:

  • Neu: Trojan.Win32.Diamin.fc, Trojan-Downloader.Win32.Small.edb, Trojan.Win32.Diamin.bl, Trojan.Win32.Dialer.la, Trojan-Clicker.Win32.Agent.ir, Backdoor.Win32.Bifrose.acs, Trojan.Win32.Diamin.am, EICAR-Test-File, not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.ad, not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.bx, Trojan-Spy.Win32.Bancos.zm
  • Aufgestiegen: Email-Worm.Win32.Rays, Trojan-Downloader.Win32.Small.dam, not-a-virus:PSWTool.Win32.RAS.a, Trojan-Downloader.Win32.INService.gen
  • Abgestiegen: Trojan.Win32.Dialer.cj, Email-Worm.Win32.Bagle.gt
  • Wiedereintritt: not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.163, not-a-virus:AdWare.Win32.Softomate.u

Kaspersky Lab präsentiert die Viren-Top 20 online für Januar 2007

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Berichte

Virologie mobiler Geräte 2016

Im Jahr 2016 stieg die Zahl der Werbe-Trojaner, die in der Lage sind, Superuser-Rechte zu nutzen, weiterhin an. Im Verlauf des gesamten Jahres war das die Bedrohung Nummer eins und wir können bisher keinerlei Anzeichen für eine Trendwende in diesem Bereich erkennen.

Spam im Jahr 2016

Im Jahr 2016 haben sich in den Spam-Strömen verschiedene Veränderungen vollzogen. Die bedeutsamste Veränderung ist dabei sicherlich die Zunahme von Versendungen mit schädlichen Erpresser-Programmen. Wenn man berücksichtigt, wie relativ einfach diese Programme auf dem Schwarzmarkt zu haben sind, so wird sich diese Tendenz aller Wahrscheinlichkeit fortsetzen.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Jahresrückblick. Statistik für 2016

2016 war ein angespanntes und turbulentes Jahr im Cyberspace – von riesigen IoT-Botnets über Ransomware bis hin zu zielgerichteten Cyberspionage-Attacken, Finanzdiebstählen und Hacktivismus war alles vertreten – und sogar noch vieles mehr. Der Jahresrückblick und die Statistik für 2016 von Kaspersky Lab liefern einen detaillierten Überblick über diese Ereignisse. Die Kurzzusammenfassung finden Sie hier.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Die Ransomware-Revolution

Zwischen Januar und September 2016 hat sich die Zahl der Ransomware-Attacken auf Unternehmen verdreifacht, das ist gleichbedeutend mit einem Angriff alle 40 Sekunden. Der Markt für Ransomware-as-a-Service boomt, das Projekt NoMoreRansom wurde ins Leben gerufen: Für Kaspersky Lab ist Ransomware DAS Thema des Jahres 2016.

Abonnieren Sie unsere wöchentlichen E-Mails

Brandaktuelle Themen direkt in Ihr Postfach