News

Kaspersky Lab präsentiert die Viren-Top-20 für Juli 2006

Viren-Top 20 für Juli (Analyse des E-Mail-Traffics)

Position Veränderung Name Häufigkeit
1. No Change
0
Net-Worm.Win32.Mytob.c 25.32
2. No Change
0
Email-Worm.Win32.Nyxem.e 24.24
3. Up
+1
Email-Worm.Win32.NetSky.b 5.84
4. Down
-1
Email-Worm.Win32.LovGate.w 5.83
5. Up
+2
Net-Worm.Win32.Mytob.q 3.14
6. Up
+5
Email-Worm.Win32.NetSky.y 3.03
7. Up
+1
Net-Worm.Win32.Mytob.u 2.97
8. Down
-2
Net-Worm.Win32.Mytob.t 2.97
9. Up
+7
Net-Worm.Win32.Mytob.w 2.07
10. Up
+4
Net-Worm.Win32.Mytob.r 1.64
11. Up
+1
Email-Worm.Win32.NetSky.x 1.48
12. Down
-2
Net-Worm.Win32.Mytob.a 1.44
13. Up
+5
Net-Worm.Win32.Mytob.gen 1,21
14. New!
Neu!
Net-Worm.Win32.Mytob.cg 1.07
15. Down
-6
Net-Worm.Win32.Mytob.x 0.95
16. Up
+1
Email-Worm.Win32.NetSky.af 0.94
17. Down
-12
Email-Worm.Win32.LovGate.ad 0.92
18. Return
Wiedereintritt
Net-Worm.Win32.Mytob.ar 0.87
19. Return
Wiedereintritt
Email-Worm.Win32.Scano.e 0.74
20. Down
-1
Net-Worm.Win32.Mytob.bx 0.74
Andere Schadprogramme 12.59

Im Juni konstatierten die Experten von Kaspersky Lab eine ungewohnt starke Bewegung in der Viren-Top-20, der die unerwartete Rückkehr von Nyxem.e zugrunde lag. Nyxem.e machte fast 17 Prozent des gesamten Viren-Traffics aus und stellte eine ernste Gefährdung für Platz 1 dar. Dieser Trend hält auch im Juli an, doch belegt den ersten Platz unverändert Spitzenreiter Mytob.c, obwohl er im Vergleich zum Juni vier Prozent am Gesamtvolumen im E-Mail-Traffic verlor. Die beiden Spitzenreiter trennt im Juli demnach weniger als ein Prozent, und die Ereignisse im August werden mit Spannung erwartet.

Gleichzeitig blieb das Risiko einer globalen E-Mail-Epidemie minimal – die letzte spürbare Epidemie verursachte ausgerechnet Nyxem.e im Januar dieses Jahres. Andere potenzielle Auslöser größerer Epidemien, wie Scano oder Bagle, konnten sich im Juli nur kurzzeitig hervortun.

Traditionell zählt der August zu einem der am epidemiegefährdetsten Monate des Jahres. Erinnern wir uns an dieser Stelle nur an die letzten drei Jahre: 2003 – Lovesan, 2004 – eine Menge Mydoom-Modifikationen, 2005 – MytobBozori (alias Zotob), fast alle durch Windows-Sicherheitslücken ausgelöst. Werden neue Sicherheitslücken gefunden, so wird die Frage danach, ob es in diesem August eine Epidemie geben wird, sicher bald beantwortet…

Noch einige andere Juni-Trends fanden im Juli ihre Fortsetzung, so zum Beispiel das Abfallen von NetSky.q, der sich 2004, 2005 und in der ersten Hälfte 2006 immer auf den vorderen Plätzen befand. Im Juni fiel er um 12 Plätze ab, im Juli verließ er die Top 20 ganz und landete mit einem Resultat von 0,69 Prozent auf Platz 22. Ähnliches geschah mit NetSky.t, der sich – gerade erst Anfang des Jahres ins Rating zurückgekehrt – standesgemäß nach oben bewegte, im Juni von Platz 5 auf den letzten fiel und im Juli die Top 20 verließ. Er landete mit 0,65 Prozent auf Rang 25.

Dieses „Bäumchen-wechsel-Dich“ ist recht eigentümlich, da kaum neue Würmer erscheinen und sich von allen Virus-Familien die Mytobs nach wie vor am wohlsten fühlen. So nahm ihre Anzahl dank des Neulings Mytob.cg und der Rückkehr von Mytob.ar im Juli erneut zu. Gleichzeitig fielen einige Netsky-Modifikationen aus dem Rating heraus, andere wiederum verbesserten ihr Standing. Eine Erklärung für dieses auf und ab der beiden führenden Wurmfamilien haben die Experten von Kaspersky Lab nicht.

Die Position der Familie LovGate wurde in diesem Monat spürbar geschwächt. Erst kürzlich noch waren drei Familienmitglieder im Rating vertreten, im Juli waren es schon nur noch zwei. Und obwohl LovGate.w sich nach wie vor unter den ersten fünf hält, fiel Modifikation .ad bereits um 12 Plätze. Im August könnte diese Modifikation den Verlierern des Monats Juli, NetSky.q und NetSky.t, folgen.

Der polymorphe Skriptwurm Scano.e balanciert weiterhin am Rande des Ratings. Er wurde bereits in früheren Berichten erwähnt – im Juli erreichte er gerade noch Platz 19, doch seine Zeit scheint abgelaufen. Viel wahrscheinlicher ist es, dass bald ein anderer, ähnlicher Wurm in Erscheinung tritt – Feebs, der regelmäßig im Kaspersky Lab Online-Rating anzutreffen ist.

Die Kategorie „sonstige Schadprogramme“ bildet mit 12,59 Prozent, gemessen an der Gesamtzahl der abgefangenen Schadprogramme, einen beachtlichen Anteil.

Zusammenfassung:

Neu Mytob.cg
Aufgestiegen NetSky.b, Mytob.q, NetSky.y, Mytob.u, Mytob.w, Mytob.r, NetSky.x, Mytob.gen, NetSky.af
Unverändert Net-Worm.Win32.Mytob.c, Email-Worm.Win32.Nyxem.e
Abgestiegen LovGate.w, LovGate.ad, Mytob.t, Mytob.a, Mytob.x, Mytob.bx
Wiedereintritt Mytob.ar, Scano.e

Kaspersky Lab präsentiert die Viren-Top-20 für Juli 2006

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Berichte

Virologie mobiler Geräte 2016

Im Jahr 2016 stieg die Zahl der Werbe-Trojaner, die in der Lage sind, Superuser-Rechte zu nutzen, weiterhin an. Im Verlauf des gesamten Jahres war das die Bedrohung Nummer eins und wir können bisher keinerlei Anzeichen für eine Trendwende in diesem Bereich erkennen.

Spam im Jahr 2016

Im Jahr 2016 haben sich in den Spam-Strömen verschiedene Veränderungen vollzogen. Die bedeutsamste Veränderung ist dabei sicherlich die Zunahme von Versendungen mit schädlichen Erpresser-Programmen. Wenn man berücksichtigt, wie relativ einfach diese Programme auf dem Schwarzmarkt zu haben sind, so wird sich diese Tendenz aller Wahrscheinlichkeit fortsetzen.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Jahresrückblick. Statistik für 2016

2016 war ein angespanntes und turbulentes Jahr im Cyberspace – von riesigen IoT-Botnets über Ransomware bis hin zu zielgerichteten Cyberspionage-Attacken, Finanzdiebstählen und Hacktivismus war alles vertreten – und sogar noch vieles mehr. Der Jahresrückblick und die Statistik für 2016 von Kaspersky Lab liefern einen detaillierten Überblick über diese Ereignisse. Die Kurzzusammenfassung finden Sie hier.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Die Ransomware-Revolution

Zwischen Januar und September 2016 hat sich die Zahl der Ransomware-Attacken auf Unternehmen verdreifacht, das ist gleichbedeutend mit einem Angriff alle 40 Sekunden. Der Markt für Ransomware-as-a-Service boomt, das Projekt NoMoreRansom wurde ins Leben gerufen: Für Kaspersky Lab ist Ransomware DAS Thema des Jahres 2016.

Abonnieren Sie unsere wöchentlichen E-Mails

Brandaktuelle Themen direkt in Ihr Postfach