News

iOS-Update: Version 7.0.4 ist da!

In dieser Woche hat Apple ein kleines, aber sehr wichtiges Update für sein mobiles Betriebssystem veröffentlicht – iOS 7.0.4. Laut Apple repariert das Update mehrere Bugs und kommt mit Verbesserungen daher – unter anderem wird ein Fehler korrigiert, der dazu führt, dass FaceTime-Anrufe in manchen Fällen fehlschlagen.

Doch das jüngste iOS-Update bringt auch ein wichtiges Sicherheitspatch für CVE-2013-5193, eine Schwachstelle, die den Einkauf im Appstore ohne Passworteingabe ermöglicht.

Warum sind Updates so wichtig?

Dieses Software-Update für iOS zeigt – ebenso wie viele andere Software-Updates für irgendeine andere Plattform – wie wichtig es ist, Programme zu aktualisieren. Updates reparieren nicht nur harmlose Bugs, sie machen dem Nutzer nicht nur das Leben leichter, nein, denn sie reparieren in den meisten Fällen auch Sicherheitslücken, die in freier Wildbahn ausgenutzt werden könnten.

Wie aktualisiere ich mein iOS-Gerät?

Am schnellsten lässt sich ein iPhone, iPad oder iPod touch direkt vom Gerät aktualisieren. Überzeugen Sie sich davon, dass Sie von allem eine Sicherheitskopie erstellt haben, bevor Sie fortfahren, dass Sie zudem mit einem WiFi-Netz verbunden sind und dass das Gerät über ausreichend Akkuleistung verfügt. Gehen Sie dann auf Einstellungen › Allgemein › Softwareaktualisierung. Ist ein Update verfügbar, so tippen Sie nun auf Laden und installieren.

Sie können Ihr Gerät aber auch über iTunes aktualisieren, wenn es mit einem Kabel verbunden ist. Weitere Informationen finden Sie in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Apple hier hinterlegt hat.

iOS-Update: Version 7.0.4 ist da!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Berichte

Virologie mobiler Geräte 2016

Im Jahr 2016 stieg die Zahl der Werbe-Trojaner, die in der Lage sind, Superuser-Rechte zu nutzen, weiterhin an. Im Verlauf des gesamten Jahres war das die Bedrohung Nummer eins und wir können bisher keinerlei Anzeichen für eine Trendwende in diesem Bereich erkennen.

Spam im Jahr 2016

Im Jahr 2016 haben sich in den Spam-Strömen verschiedene Veränderungen vollzogen. Die bedeutsamste Veränderung ist dabei sicherlich die Zunahme von Versendungen mit schädlichen Erpresser-Programmen. Wenn man berücksichtigt, wie relativ einfach diese Programme auf dem Schwarzmarkt zu haben sind, so wird sich diese Tendenz aller Wahrscheinlichkeit fortsetzen.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Jahresrückblick. Statistik für 2016

2016 war ein angespanntes und turbulentes Jahr im Cyberspace – von riesigen IoT-Botnets über Ransomware bis hin zu zielgerichteten Cyberspionage-Attacken, Finanzdiebstählen und Hacktivismus war alles vertreten – und sogar noch vieles mehr. Der Jahresrückblick und die Statistik für 2016 von Kaspersky Lab liefern einen detaillierten Überblick über diese Ereignisse. Die Kurzzusammenfassung finden Sie hier.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Die Ransomware-Revolution

Zwischen Januar und September 2016 hat sich die Zahl der Ransomware-Attacken auf Unternehmen verdreifacht, das ist gleichbedeutend mit einem Angriff alle 40 Sekunden. Der Markt für Ransomware-as-a-Service boomt, das Projekt NoMoreRansom wurde ins Leben gerufen: Für Kaspersky Lab ist Ransomware DAS Thema des Jahres 2016.

Abonnieren Sie unsere wöchentlichen E-Mails

Brandaktuelle Themen direkt in Ihr Postfach