Gefälschte Nachrichten vom Messenger-Service

Ein erhöhtes Aufkommen an Spam-Versand gelangt über eine Sicherheitslücke im Protokoll des Messenger-Service von Windows auf den Computer. Diese Nachrichten sehen wir gewöhnliche einfliegende Fenster aus:

In einer derartigen Nachricht wird in der Regel behauptet, dass auf Ihrem Computer eine Menge verschiedener Spyware-Programme aufgefunden worden sind. Ihnen wird eindringlich empfohlen, eine Webseite aufzusuchen, wo Sie ein Antispion-Utility herunter laden können. In Wahrheit jedoch sind die Programme dieser empfohlenen Webseiten Trojaner oder sie täuschen irgendeine Handlung vor, finden und entfernen aber keine Adware/Spyware-Programme.

Die Autoren derartiger Schadprogramme sind gewöhnliche Betrüger, die das ohnehin in der letzten Zeit stark aufgebähte Thema Spyware für ihre eigenen Zwecke ausschlachten.

Allen Nutzern von Kaspersky Antivirus empfehlen wir, ähnlichen Nachrichten nicht zu glauben und keine Programme zu laden, die auf diese Weise reklamiert werden. Um keinen Spam dieser Art zu erhalten, können Sie auf Ihrem Computer den Messenger-Service (svchost.exe -k netsvcs) abschalten (Control Panel -> Administrative Tools -> Services -> Messenger).

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.