FIFA-WM 2010 – Der Ball rollt!

Die FIFA-Weltmeisterschaft 2010 bewegt die ganze Welt. Und Spammer bilden da keine Ausnahme. Seit unserem letzten Posting zum Thema Fußball-Spam ist noch nicht viel Zeit vergangen. Die nigerianischen Versendungen und Benachrichtigungen über Lotteriegewinne, über die wir berichteten, sind seither nicht abgerissen: Ständig erhalten wir immer wieder neue Samples, in denen der Empfänger über einen Millionengewinn in einer FIFA-Lotterie benachrichtigt wird.

Am 10. Juni, dem Vorabend des Tages X, ließen die Spammer eine Versendung anderer Art los, mit dem folgenden Betreff: „FIFA World Cup South Africa… bad news“ („FIFA-Weltmeisterschaft in Südafrika…schlechte Nachrichten“). Im Text der Versendung werden skandalträchtige Neuigkeiten über die beginnende WM angekündigt – nachzulesen in der angehängten Datei.

Wie man sieht, handelt es sich bei dem Anhang um eine html-Datei. Wir haben schon mehrfach erwähnt, dass sich die Spammer die aktuellsten Themen für die Verbreitung von Schädlingen und die Werbung für Viagra aufsparen. Und siehe da – auch bei dieser Versendung ging es um eben diese blauen Pillen. Die html-Datei leitete den Anwender auf eine kanadische pharmazeutische Website um.

Interessant ist zudem, dass die in diesen Mails verwendetet Domain auch in einer anderen, aktuellen und recht umfangreichen Versendung mit Viagra-Werbung eingesetzt wurde, die wie eine offizielle Mitteilung des sozialen Netzwerkes Twitter daherkam:

Seit vergangenem Freitag richtet sich nun die Aufmerksamkeit der Welt auf die WM in Südafrika, was von den Spammer ohne Zweifel ausgenutzt werden wird. Seien Sie also aufmerksam. Gucken Sie Fußball. Aber lesen Sie kein Spam.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.