Warez-Szene vor Gericht, Spätfolgen von Operation Fastlink

Eine Gruppe von fünf Personen wird in einer 17-seitigen Anklage beschuldigt, Raubkopien von Symantec Antivirus, Windows Server Enterprise Edition und viele andere verbreitet zu haben. Jedem von ihnen drohen bis zu fünf Jahre Haft und jeweils eine Geldstrafe von bis zu 250.000 US-Dollar. Die angeklagten Mitglieder der Warez-Szene sind vor vier Jahren bei der Operation Higher Education im Rahmen der Operation Fastlink gebustet worden.

Fünf Personen, in fünf unterschiedlichen US-Staaten, wurden angeklagt, eine Verletzung des Urheberrechts begangen zu haben. Der amerikanische Staatsanwalt Kevin J. O’Connor, für den Bundesstaat Connecticut, verkündete eine Anklage in drei Anklagepunkten vor dem großen Geschworenengericht am Dienstag. Fünf Personen mit den Pseudonymen Kidzapped, Iced, Niterangr und Tcut werden der Beteiligung an einer organisierten Gruppe bezichtigt, die sich mit der gezielten Verbreitung illegaler Warez beschäftigt hat.

Die Staatsanwaltschaft besagte, die Angeklagten seien an der Warez-Szene beteiligt gewesen. Jede dieser Warez-Gruppen spezialisiert sich seiner Meinung nach in einer bestimmten Nische. Als Beispiel wurde die Verbreitung von Videospielen, Anwendersoftware, die Veröffentlichung von Kinofilmen, MP3s und andere Beispiele genannt. Die Gruppen wetteifern untereinander, um den Ruf des schnellsten und besten Anbieters für raubkopiertes Material zu erhalten. Die Supplier beschaffen die Dateien, wohingegen die Cracker den vermeintlichen digitalen Kopierschutz entfernen. Kuriere senden die Raubkopien als Nächstes zu einem der ftp-Server, was letztendlich eine großflächige Verbreitung nach sich zieht. Die Raubkopien wurden bis zu deren Bust im Jahr 2004 auf den ftp-Servern mit Namen wie „The Ethernet Site“ (TEN), „Nite Ranger Hideout“ (NRH) oder „The Boxer Rebellion“ (TBR) aufbewahrt.

Die 17-seitige Anklageschrift führt den 53 jährigen Dominic Tymorek, aus Woodstock Georgia und den 57 jährigen Robert Hardick, aus Getzville N. Y. in drei Anklagepunkten des Komplotts auf. Ebenso sind der 55 jährige Steven Fiatarone, aus Spring Hill Florida und der 43 jährige Michael Uszakow, aus Oakdale Minn., in zwei Fällen des Komplotts angeklagt. William Parrott, aus Roanoke Rapids N. C., wird in einem Anklagepunkt beschuldigt. Sofern die Angeklagten für schuldig befunden werden, wird eine Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren und eine Geldbuße bis zu 250.000 Dollar verhängt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.