US-Militärfirma gründet Konsortium gegen Hacker

Die US-amerikanische Firma Northrop Grumman hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten das „Cybersecurity Research Consortium“ gestartet. Dieses Konsortium soll der immer größer werdenden Gefahr von Hackern entgegen wirken.

Bei Northrop Grumman arbeitet man diesbezüglich sehr eng mit einigen Universitäten zusammen, heißt es bei ComputerWorld. Für eine Gründung eines solchen Konsortiums sieht man einen klaren Anlass gegeben. Schließlich zeichne sich eine immer größer werdende Bedrohung der IT-Sicherheit durch gezielte Hacker-Angriffe hab, hieß es.

Der Cheftechnologie von Northrop Grumman, Robert Brammer, geht davon aus, dass die Zahl der „Cyberattacken“ in den kommenden Jahren markant ansteigen wird. Mehrere Millionen US-Dollar will das Unternehmen den bisherigen Bekanntmachungen zufolge ausgeben.

Letztlich will Northrop Grumman die erlangten Ergebnisse dazu verwenden, um bessere Sicherheitsprodukte für US-amerikanische Regierungsbehörden zu entwickeln. Abgesehen davon verspricht man sich von diesem Vorhaben, die Gefahren von Cyberangriffen in der Öffentlichkeit deutlich zu machen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.