Trojaner kommt über gefälschte YouTube-Seite

Websense und Trend Micro warnen vor einer Spam-Mail, die den User durch geschickte Täuschung zum Download eines Trojaners bewegen will.

Online-Kriminelle unternehmen derzeit einen neuen Versuch, an die persönlichen Daten von unvorsichtigen Web-Surfern zu gelangen. Offenbar handelt es sich hierbei um einen Trojaner, der sich als YouTube-Video tarnt.

Die Angreifer verteilen einen Link zu einem angeblichen YouTube-Video, bei dem es sich aber in Wirklichkeit um eine ausführbare Datei handelt, die lediglich das Symbol einer Filmdatei verwendet. Ein Klick auf den Link bringt den Anwender auf eine Seite, die zwar aussieht wie das bekannte Video-Portal, allerdings auf einem chinesischen Server liegt. Um den Clip anschauen zu können, wird dem Besucher der Download des Flash-Players angeboten. Hinter diesem Download verbirgt sich aber nicht das Original von Adobe, sondern der Schädling Trojan-Dropper.W32/Agent.CPL.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.