Spammer entdecken Googles Kalender

Das Internet Storm Center (ISC) des SANS Institute hat vor einer neuen Methode gewarnt, um Spam-Nachrichten zu verteilen. Etliche Cyberkriminellen nutzten neuerdings Google Calendar um Spam-Nachrichten als Einladungen zu verschicken.

„Ich beobachte regelmäßig neue Spamming-Methoden. Diese kommt über Googles Kalender per E-Mail als Einladung zu einer Besprechung“, erklärte Donald Smith in seinem ISC-Tagebuch. Smith wies darauf hin, dass je nach Einstellung eine Einladung über Google Calendar möglicherweise automatisch in einen Exchange-Kalender übernommen werde. „Ich hatte die E-Mail gelöscht, der Kalendereintrag erschien aber trotzdem in Exchange.“

Die Spam-Nachricht entsprach einer üblichen Mail aus dem afrikanischen Raum. Gegen Zahlung von 150 Dollar versprach der Absender die Auszahlung eines Millionenbetrages an den Empfänger der Nachricht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.