Sophos – drittes Quartal 2012 – „Das dreckige Dutzend“

Laut Statistik von Sophos hält Indien seine Spitzenposition unter den Spam versendenden Ländern, die es nun bereits das dritte Quartal in Folge innehat. Von Juli bis September war das indische Internet-Segment für 16,1% des E-Mail-Mülls verantwortlich – gegenüber 11,4% im zweiten und 9,3% im ersten Quartal.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt leben 5,3% der Internet-Nutzer in Indien. Diesbezüglich belegt Indien weltweit den 3. Platz, nach China und den USA. Da ein großer Teil des globalen Spam-Traffics durch Botnetze generiert wird, zeugen diese betrüblichen Werte vor allem von einem, und zwar einem hohen Infektionsniveau.

Den zweiten Platz im Sophos-Rating der Spammer-Länder belegte erneut Italien, dessen Wert von 7,0 auf 9,4% gestiegen ist. Die USA sind mit 6,5% vom 4. auf den 3. Rang aufgestiegen, wobei sie Saudi-Arabien (5,1%) und Brasilien (4,0%) hinter sich ließen. Südkorea, das noch im letzten Quartal den dritten Platz in diesem Rating belegte, rutschte auf Position fünf ab und ließ damit dem Neueinsteiger Türkei sowie Frankreich (3,7%) den Vortritt, das um zwei Positionen aufstieg. In der aktuellen Hitliste sind zudem Deutschland (2,7%) und Großbritannien vertreten, die die beiden letzten Plätze belegen. Nicht mehr im Rating vertreten sind hingegen Pakistan, Taiwan, Polen und Russland, das im zweiten Quartal den 10. Platz belegte.

Die Verteilung der Positionen im Rating der Spam-Quellen nach Kontinenten hat sich nicht verändert, auch wenn die Werte von Europa und Nordamerika ein wenig gestiegen sind. An der Spitze dieser unehrenhaften Hitliste steht nach wie vor Asien (48,7%), gefolgt von Europa (28,2%), Südamerika (10,2%) und Nordamerika (9,5%).

 

Quelle: nakedsecurity.sophos.com

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.