Online-Kriminelle rüsten fürs Weihnachstfest

Virenschreiber, Hacker und Phisher versuchen die vorweihnachtliche Kauflaune unbedarfter Internet-Anwender auszunutzen.

Die Sicherheitsexperten von Sophos warnen insbesondere vor betrügerischen Spam-Mails, in denen ungewöhnlich günstige Angebote für Handys, Computer, PC-Spiele oder Unterhaltungselektronik unterbreitet werden. Häufig verweisen die darin angegebenen Links auf infizierte Websites, auf denen Malware hinterlegt ist.

Zurzeit kursieren verstärkt Phishing-Mails, in denen unter anderem das neue iPhone von Apple zu auffällig billigen Preisen angeboten wird. Anstelle des begehrten Mobiltelefons verbergen sich hinter den Offerten jedoch Links zu gefälschten Internet-Seiten, auf denen zum Beispiel persönliche Daten abgefragt werden.

Ebenso riskant sind gefälschte und mit Viren infizierte Weihnachts-E-Cards, falsche Spenden-Aufrufe oder Phishing-Mails, die sich als Benachrichtigungen von Online-Shops oder -Auktionsplattformen ausgeben und die Empfänger dazu bringen wollen, persönliche Benutzerdaten und Passwörter preiszugeben.

Christoph Hardy, Security Consultant bei Sophos: „In der Vorweihnachtszeit sind viele Internet-Nutzer auf der Suche nach passenden und preiswerten Geschenken – das macht es Cyber-Kriminellen besonders leicht, sie auszutricksen.“

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.