Online-Banking: Kunden fordern persönliche Beratung

Online-Banking boomt. Dennoch pochen gerade Internet-affine junge Bankkunden auf aktive Beratung und persönliche Gespräche.

Laut einer Erhebung des Software-Unternehmens PPI AG stellt die aktive Kontaktaufnahme durch den Bankberater weiterhin für viele Online-Banking-Kunden eine wichtige Möglichkeit dar, sich über neue Produkte und Investitionsmöglichkeiten zu informieren. Dies zeige sich vor allem in der Zielgruppe der 14- bis 20-Jährigen, in der mehr als die Hälfte den Wunsch nach persönlicher Beratung äußerten. In der Gruppe der “Best Ager“ zwischen 51- und 60-Jährigen steige der Beratungsbedarf ebenfalls stark an.

Eine Bitcom-Studie ermittelte, dass Ende 2006 bereits 32 Prozent der Deutschen zwischen 16 und 74 Jahren Online-Banking-Kunden waren. “Es wird derzeit eine aktive Aufklärungsarbeit von den meisten Finanzinstituten beim Thema Sicherheit geleistet. Daher kann auch mit einem künftigen Abstieg der Nutzerzahlen in diesem Segment gerechnet werden“, erklärte Bitcom-Sprecher Stephan Kahl. Im Gesamtjahr 2007 solle die Quote dann bei 35 Prozent liegen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.