Obst-Spam auf Instagram

Der Fotoservice Instagram – Eigentum des sozialen Netzwerkes Facebook – registrierte eine umfassende Spam-Kampagne. Die Spammer bewerben hartnäckig eine „magische“ Obst-Diät, indem sie eigenmächtig entsprechende Fotos und Links in den Profilen der Anwender veröffentlichen.

Ein Kurzlink der Spammer, der auf Bit.ly generiert wird, führt auf eine Drittressource, die als Newsseite von ВВС getarnt ist. Soweit bekannt, enthält die gefälschte Website lediglich Werbung, schädlicher Content wurde dort nicht gefunden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass im Gegenzug für das Diät-Rezept vom Besucher persönliche Daten und Bankrequisiten verlangt werden, die in der Folge bei Betrügereien unterschiedlicher Art verwendet werden.

Das Ausmaß der aktuellen Spam-Kampagne ist für den angegriffenen Webservice durchaus ernst zu nehmen, dessen Nutzerzahl die 130 Millionen übersteigt. Laut Statistik von Bit.ly wurde der Spam-Link schon über 35.000 Mal angeklickt. Der Kurz-URL-Dienst hat Sofortmaßnahmen zur Beschränkung solcher Umleitungen ergriffen: Bei jedem Versuch des Anwenders, dem entsprechenden Link zu folgen, wird eine Warnung vor einer potentiellen Bedrohung angezeigt.

Im Zusammenhang mit der aktuellen Spam-Kampagne haben Vertreter von Facebook eine kurze Erklärung abgegeben, in der sie bekräftigen, dass von dem Vorfall nur ein „geringer Teil der Anwender“ betroffen sei. Der Sicherheitsdienst des sozialen Netzwerkes hat die nicht autorisierten Veröffentlichungen bereits gelöscht, die Betroffenen benachrichtigt und einen Austausch der Passwörter veranlasst. Details zu diesem offensichtlichen Hack sind bisher nicht bekannt, ebenso wenig wie die tatsächliche Anzahl der gehackten Accounts.

QuellePC Mag

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.