Nintendo schließt Hacker-Lücke in Wii-Konsole

Nintendo hat ein Firmware-Update für die Wii auf Version 3.3 veröffentlicht. Die neue Firmware schließt eine Lücke, durch die es bislang möglich war, über einen manipulierten Speicherstand für das Spiel „The Legend of Zelda: Twilight Princess“ eigenen Code auszuführen. Der Software-Hack, der ohne den Gebrauch eines so genannten Modchips auskam, wurde unter anderem für die Installation des Homebrew-Channels genutzt. Bereits installierte Homebrew-Channel werden von dem Firmware-Update nicht beeinträchtigt. Das Update kann online über das Wii-Setup oder zukünftig auch durch den Start neuer Wii-Spiele installiert werden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.