Neue Quicktime-Version soll vier Sicherheitslücken schließen

Apple hat seinen Mediaplayer Quicktime in der Version 7.4 veröffentlicht. Mit der neuen Version werden vier gefährliche Sicherheitslücken geschlossen.

Laut Angaben von Apple könnten Angreifer alle vier Lückennutzen nutzen, um über präparierte Filme Schadcode in einen Rechner zu schleusen und ablaufen zu lassen. Dazu reicht es, dass das Opfer eine präparierte Webseite besucht oder einen in einer Mail enthaltenen Film öffnet.

Apple selbst vergibt für Sicherheitslücken keinen Schweregrad, andere Hersteller würden diese Art von Sicherheitslücken mit “kritisch“ bewerten. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, sofort die neue Quicktime-Version 7.4 zu installieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.