Neue Boing angeblich von Hackern angreifbar

US-Flugaufsichtsbehörde befürchtet Störung kritischer Systeme durch Passagiere

Beim zurzeit in Bau befindlichen Boing 787-8 Dreamliner soll das Unterhaltungsnetzwerk für Fluggäste mit Internet-Services nicht ausreichend vom Kommunikations-, Navigations- und Kontrollsystem des Flugzeugs abgeschirmt sein. Laut Wired.com ist das die Überzeugung der US-Flugaufsichtsbehörde Federal Aviation Administration (FAA). Die FAA fordert von Boeing eine Nachbesserung des System-Designs für das Flugzeugmodell, um einer Störung kritischer Systeme durch Passagiere vorzubeugen. Momentan seien durch die Verbindung zwischen den Systemen die Flugzeuge potentiell für Hacker angreifbar.

Das Luftfahrtunternehmen bestreitet die Angaben der Behörde vehement. Selbst wenn es einige Verbindungen geben sollte, seien Schutzvorkehrungen getroffen worden, um einen Datenaustausch zwischen den Passagierplätzen und den Bordsystemen zu verhindern. Außerdem werden die Maschinen nach Angaben einer Boing-Sprecherin noch einer Flugtest-Phase unterzogen, bevor die neuen Modelle zur Auslieferung kommen. Erst im Juli soll der Dreamliner von verschiedenen Fluggesellschaften in Betrieb genommen werden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.