News

MessageLabs stellt E-Mail-Verschlüsselungsservice vor

MessageLabs hat einen Policy Based Encryption Service (PBE) vorgestellt. Mit dem über das Internet bereitgestellten Dienst können Unternehmen und Behörden aller Größenordnungen flexible Regeln für die Verschlüsselung von E-Mails festlegen. Der Service soll dafür sorgen, dass vertrauliche E-Mail-Daten nicht in falsche Hände geraten.

Mittels diverser Übertragungsverfahren einschließlich Push- und Pull-Methoden gewährleistet der neue Service laut Hersteller zugleich den einfachen Zugriff auf verschlüsselte Mails. Empfänger müssen weder über eine zusätzliche Software noch über spezielles Fachwissen verfügen, um die chiffrierten Nachrichten aufrufen zu können.

MessageLabs Policy Based Encryption ist ein Dienst, der Unternehmen von dem Aufwand und den Kosten befreit, selbst entsprechende Hard- und Software einrichten und betreiben zu müssen. Der Verschlüsselungsdienst ist zu allen relevanten Plattformen einschließlich BlackBerry sowie Windows Mobile kompatibel und lässt sich nahtlos mit den MessageLabs-Services für Virenabwehr, Spam-Schutz und Kontrolle von Bilddateien verknüpfen. Support und Beratung sind rund um die Uhr erreichbar. Wieviel die Nutzung des Dienstes kostet, hat MessageLabs bis dato nicht bekannt gegeben.

MessageLabs stellt E-Mail-Verschlüsselungsservice vor

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Berichte

Virologie mobiler Geräte 2016

Im Jahr 2016 stieg die Zahl der Werbe-Trojaner, die in der Lage sind, Superuser-Rechte zu nutzen, weiterhin an. Im Verlauf des gesamten Jahres war das die Bedrohung Nummer eins und wir können bisher keinerlei Anzeichen für eine Trendwende in diesem Bereich erkennen.

Spam im Jahr 2016

Im Jahr 2016 haben sich in den Spam-Strömen verschiedene Veränderungen vollzogen. Die bedeutsamste Veränderung ist dabei sicherlich die Zunahme von Versendungen mit schädlichen Erpresser-Programmen. Wenn man berücksichtigt, wie relativ einfach diese Programme auf dem Schwarzmarkt zu haben sind, so wird sich diese Tendenz aller Wahrscheinlichkeit fortsetzen.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Jahresrückblick. Statistik für 2016

2016 war ein angespanntes und turbulentes Jahr im Cyberspace – von riesigen IoT-Botnets über Ransomware bis hin zu zielgerichteten Cyberspionage-Attacken, Finanzdiebstählen und Hacktivismus war alles vertreten – und sogar noch vieles mehr. Der Jahresrückblick und die Statistik für 2016 von Kaspersky Lab liefern einen detaillierten Überblick über diese Ereignisse. Die Kurzzusammenfassung finden Sie hier.

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Die Ransomware-Revolution

Zwischen Januar und September 2016 hat sich die Zahl der Ransomware-Attacken auf Unternehmen verdreifacht, das ist gleichbedeutend mit einem Angriff alle 40 Sekunden. Der Markt für Ransomware-as-a-Service boomt, das Projekt NoMoreRansom wurde ins Leben gerufen: Für Kaspersky Lab ist Ransomware DAS Thema des Jahres 2016.

Abonnieren Sie unsere wöchentlichen E-Mails

Brandaktuelle Themen direkt in Ihr Postfach