Kaspersky Lab präsentiert die Viren-Top 20 online für Juni 2008

Position Positionsveränderung Name Häufigkeit
1. Up
+5
Email-Worm.Win32.Brontok.q 1,50
2. Up
+4
not-a-virus:PSWTool.Win32.RAS.a 1,31
3. New!
New!
Trojan.Mac.Dnscha.d 2,09
4. Down
-2
Virus.Win32.Virut.n 1,13
5. New!
New!
not-a-virus:Monitor.Win32.ActMon.511 0,88
6. New!
New!
Trojan.Mac.Dnscha.e 0,76
7. Up
+3
Virus.Win32.Virut.q 0,66
8. Up
+7
Worm.Win32.AutoIt.i 0,61
9. New!
New!
Trojan.SymbOS.Skuller.gen 0,58
10. Return
Return
not-a-virus:RiskTool.Win32.HideWindows 0,57
11. New!
New!
Email-Worm.Win32.Runouce.b 0,57
12. Down
-1
Worm.Win32.Mabezat.b 0,57
13. New!
New!
Trojan-PSW.Win32.LdPinch.fbq 0,54
14. Down -5 Trojan.Win32.Delf.aam 0,53
15. Up
+1
not-a-virus:PSWTool.Win32.PWDump.2 0,49
16. Return
Return
not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.ca 0,49
17. Down
-3
Trojan-Downloader.Win32.AutoIt.aa 0,49
18. Up
+2
Virus.Win32.Alman.b 0,47
19. New!

New!

Trojan-Downloader.Win32.Delf.cxa 0,47
20. Down
-12
not-a-virus:AdWare.Win32.Agent.zk 0,45
Sonstige Schadprogramme 85,81

Die Veränderungen in den Online Top 20 der Schadprogramme für Juni 2008 lassen uns aus dem Staunen nicht herauskommen: In diesem Monat erschienen im Rating völlig unerwartet drei Schadprogramme für Nicht-Windows-Plattformen: Trojan.Mac.Dnscha.d, Trojan.Mac.Dnscha.e und Trojan.SymbOS.Skuller.gen. Es scheint so, als wären tatsächlich für Virenschreiber endlich andere Betriebssysteme so populär geworden, dass der ewig führenden Plattform Win32 Konkurrenz ins Haus steht.

Trojan.SymbOS.Skuller ist ein Trojaner der alten Garde für das Betriebssystem Symbian. Er verändert die Icons der Dateien in Totenköpfe. Sein Auftauchen im Rating kam – wie bereits gesagt – völlig unerwartet. Gleiches trifft für die Trojaner der Familie Trojan.Mac.Dnscha zu. Diese Trojaner-Familie ersetzt durch Shell-Skripte für Macintosh die Systemeinstellungen des DNS-Dienstes durch die eigenen.

In unseren Online Top 20 finden sich nach wie vor Werkzeuge, die an und für sich nicht schädlich sind, aber mit deren Hilfe Schadprogramme vertrauliche Daten des Nutzers ausspähen oder einfach dessen Arbeit stören können. Es sind die Programme der Klasse ’not-a-virus‘.

Die Veteranen unserer Übersicht, Email-Worm.Win32.Brontok, Virus.Win32.Virut sowie Virus.Win32.Alman sind noch immer aktuell und scheinen nicht daran zu denken, ihre gefestigten Positionen aufzugeben.

Die Online-Ergebnisse des Monats Juni:

  • In den Top 20 tauchten auf: Trojan.Mac.Dnscha.d, not-a-virus:Monitor.Win32.ActMon.511, Trojan.Mac.Dnscha.e, Trojan.SymbOS.Skuller.gen, Email-Worm.Win32.Runouce.b, Trojan-PSW.Win32.LdPinch.fbq, Trojan-Downloader.Win32.Delf.cxa.
  • Aufsteiger: Email-Worm.Win32.Brontok.q, not-a-virus:PSWTool.Win32.RAS.a, Virus.Win32.Virut.q, Worm.Win32.AutoIt.i, not-a-virus:PSWTool.Win32.PWDump.2, Virus.Win32.Alman.b.
  • Absteiger: Virus.Win32.Virut.n, Worm.Win32.Mabezat.b, Trojan.Win32.Delf.aam, Trojan-Downloader.Win32.AutoIt.aa, not-a-virus:AdWare.Win32.Agent.zk.
  • Wiedereintritt: not-a-virus:RiskTool.Win32.HideWindows, not-a-virus:Monitor.Win32.Perflogger.ca

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.