Kartenchaos bei Google

Pikantes Kartenchaos bei Google: Der Suchmaschinenprimus zeigt in einem aktuellen Werbecomic ein seltsames Verständnis für europäische Grenzen und ordnet gleich eine Reihe mitteleuropäischer Staaten dem deutschen Staatsgebiet zu. Damit verschwimmen die Grenzen von Dänemark über Deutschland bis Ungarn.

Eigentlich müssten es die Kartenstrategen bei Google besser wissen, ist Google doch mit seinen Angeboten Google Maps und Google Earth bestens mit Karten im Internet vertraut. Dennoch unterlief dem Unternehmen in der Werbung für seinen Browser Chrome ein peinlicher Fehler. Der Künstler Scott McCloud vergaß in einem Comic für diese Werbung halb Mitteleuropa und erweiterte so das deutsche Staatsgebiet.

So verschwinden von der Karte auf Seite 13 die Niederlande, Belgien, Luxemburg, die Schweiz, Dänemark, Slowenien, Österreich und Ungarn gänzlich von der europäischen Karte und werden dem Gebiet der Bundesrepublik zugesprochen. Dabei sprechen die Personen auf dem Bildchen sogar von Kollegen aus Dänemark, während sie vor der fehlerhaften Europäischen Karte stehen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.