Italienischer Virenautor verurteilt

Der Autor des Marq-Email-Virus (auch bekannt als Zelig oder Voltan) wurde von einem Gericht in Mailand zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt.

Der Virus war als Screensaver verkleidet, der Motive einer populären italienischen Fernsehsendung aufgriff. Allerdings änderte er die Einwahlnummer des ahnungslosen Nutzers in eine Überseeverbindung nach Aruba auf den holländischen Antillen, so dass jede Minute Internetvergnügen 1,8 Euro kostete.

Glücklicherweise gelang es der italienischen Polizei, die Überweisungen einzufrieren, so dass kein Schaden entstand. Wäre der Schwindel unbemerkt geblieben, dann hätte der Virenautor pro Monat etwa 1,2 Millionen Euro ergaunert.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.