iPhone-Wurm: Software-Firma stellt Autor ein

Die in Australien ansässige Software-Firma „Mogeneration“ bietet dem Autor des iPhone-Wurms, Ashley Towns, einen Arbeitsplatz als App-Entwickler an, teilte ‚BBC‘ mit. Über Twitter hat Towns dies bereits bestätigt.

Der iPhone-Wurm hat sich einem Sicherheitsproblem im Zusammenhang mit einem offenen Root-Zugang über SSH (Secure Shell) bedient. Ein Angriff dieser Schwachstelle ist jedoch nur bei Geräten möglich, bei denen ein Jailbreak durchgeführt und das Standardpasswort für die Benutzerkonten „root“ und „mobile“ nicht geändert wurde.

Sofern diese Bedingungen gegeben waren, konnte der „ikee“ getaufte Wurm ohne größeren Aufwand in die iPhone-Systeme der hauptsächlich australischen Benutzer eindringen und ein Bild von Rick Astley als Hintergrund einrichten.

Schon nach kurzer Zeit fanden sich auch einige weitere Autoren, die ebenfalls auf diese Schwachstelle mit ihren Schädlingen abzielten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.