Hacker bringen SIM-Lock-Entsperrung für iPhone 3G

Die Software, die unter dem Codename „yellowsn0w“ entwickelt wird, soll bereits fertiggestellt sein und muss nun lediglich in eine benutzerfreundliche Anwendung integriert werden. Pünktlich zu Silvester soll das Tool dann zum Download bereitstehen. Das Smartphone von Apple würde sich dann auch mit den SIM-Karten anderer Netzbetreiber benutzen lassen, um so die teilweise teuren Tarife zu umgehen.

Das Ziel der Entwickler ist es, eine möglichst einfach zu bedienende Software zu gestalten. Dabei orientiert man sich an den bisherigen Tools, beispielsweise QuickPwn, mit dessen Hilfe sich das iPhone 3G auch ohne iTunes und AppleStore aktivieren lässt. Einzige Voraussetzung für die Nutzung von „yellowsn0w“ ist die Firmware 2.11.07.

Damit wäre dann auch die letzte der drei Sperren geknackt, die Apple in sein Smartphone eingebaut hat. Es lässt sich bereits ohne iTunes aktivieren – das Installieren von beliebiger Software ist ebenfalls möglich. Ab Silvester wird dann auch die Verwendung von beliebigen SIM-Karten kein Problem mehr darstellen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.