Hacker bohren den HP Mini 311 auf

Das reizende kleine Netbook aus dem Hause Hewlett Packard wurde von talentierten Tuning-Fans seiner Schranken entledigt.

Im Internet kursiert das gehackte BIOS des HP Mini 311, welches nach diesem inoffiziellen Upgrade mehr Funktionalität zu bieten hat. Die Overclocking-Fraktion kann den Prozessor von 1,6 auf 2,2 GHz aufdrehen sowie die Taktfrequenzen von Speicherchips und FrontSideBus entsprechend anpassen.

Weiterhin dürfen Hobby-Tuner das vorhandene RAM frei definieren und die Aufteilung zwischen Hauptspeicher und Videospeicher festlegen. Sogar das Memory-Timing, der Stromverbrauch des Chipsatzes und andere Kleinigkeiten sind nun manipulierbar. Wer sich da herantraut, sollte halbwegs wissen, was er da macht. HP garantiert jedenfalls für nichts.

testticker.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.