Hacker-Angriff auf Bild.de entpuppt sich Marketing-Ente

Bild.de wurde angeblich von einer kriminellen Vereinigung namens „Cyberduckz“ gehackt. Sie drohte, das Portal in wenigen Tagen abzuschalten.

Beim Aufruf der Webseite der Boulevard-Zeitung ’Bild’ flackert es am Wochenende ganz bedenklich. Dann legte sich für Sekunden ein Bild über die ’Bild’, das eine Ente zeigte und das Versprechen „In wenigen Tagen schalten wir diese Webseite ab!“.

Die Nachricht verbreitet sich rasend schnell im gesamten Internet, doch die Bild.de-Betreiber schienen nichts gegen den Hack zu unternehmen. Bis sich herausstellte, dass es sich lediglich um eine geschickt platzierte Marketing-Maßnahme handelte. Bild.de warb damit für eine Neugestaltung des Portals, die in wenigen Tagen zu sehen sein soll.

Einige Blogger vermuteten schnell, dass es sich nicht um ein echtes ’Defacement’ (Verunstaltung) handelt. Immerhin wurde die Flash-Animation über die Werbe-Server von Falk ausgeliefert und ein kleines “X“ diente zum Wegklicken. Die Werbung hat jedenfalls ihr Ziel erreicht – günstiger hätte man wohl kaum auf den geplanten Relaunch aufmerksam machen können.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.