Falsche Outlook-Updates

Spam-artig verbreitete Mails künden von einem vorgeblichen Sicherheits-Update für Outlook und Outlook Express. Sie enthalten personalisierte Links zu gefälschten Microsoft-Seiten, die eine Malware-Datei zum Download bereit halten.

Gefälschte Update-SeiteAuch heute werden wieder Mails verschickt, die Malware verbreiten sollen. Nach Mails zur Outlook-Konfiguration und falschem Conficker-Alarm ist nun eine bereits früher erfolgreich eingesetzte Masche an der Reihe: vorgebliche Microsoft-Updates für Outlook und Outlook Express. Die Mails enthalten keinen Dateianhang, jedoch einen personalisierten Link zu einer nachgeahmten Microsoft-Seite, von der ein vorgebliches Update herunter geladen werden soll.

Die massenhaft verschickten Mails kommen mit einem Betreff wie „Microsoft Outlook Critical Update“, „Install Update for Microsoft Outlook“, „Microsoft Outlook Update“ oder auch „Microsoft has released an update for Microsoft Outlook“ mit der Absenderangabe „Microsoft Update Center“. Die Überschrift lautet stets „Update for Microsoft Outlook / Outlook Express (KB910721)“, gefolgt von einer kurzen Beschreibung im Microsoft-Stil. Dann folgt eine personalisierter Link, der die Mail-Adresse des Empfängers sowie eine vielstellige Zahl („ID“) enthält.

Der Link führt zu einer von mehreren eigens registrierten Domains, deren Seiten auf Zombie-Rechnern eines Fast-Flux-Botnets liegen. Die ähnlich wie die HTML-Mails gestaltete Seite hält eine Datei namens „officexp-KB910737-FullFile-ENU.exe“ zum Download bereit. Dabei handelt es sich um ein Trojanisches Pferd aus der Zbot-Familie.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.