Europa wird zum SpamKönig

Europa ist Spam-König. Mittlerweile werden die meisten Spam-Mails von Rechnern aus Europa verschickt. Nach Informationen des Sicherheitsunternehmens Symantec stammen rund 44 Prozent des weltweit versendeten Spam von dort. Damit lösen die Europäer Nordamerika als größte Spamschleuder der Welt ab.

Die Symantec-Experten erklären den hohen Anteil Europas am Spamversand durch das starke Wachstum bei Breitbandanschlüssen. So gäbe es einen Zusammenhang zwischen der Zahl der europäischen Breitbandnutzer und den verschickten Spam-Mails. Dabei verzeichne Europa ein rasantes Wachstum bei Werbemails: Im November 2007 sei Europa für lediglich 30,6 Prozent des weltweiten Spam-Aufkommens verantwortlich. Drei Monate später sind es bereits 44 Prozent – ein Zuwachs von über 43 Prozent. Die Region Nordamerika ist für 35,1 Prozent des weltweiten Spams verantwortlich – im November 2007 waren dies noch 46 Prozent.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.