Adobe schließt kritische Lücken im Reader und in Acrobat

Wie angekündigt hat Adobe die Sicherheits-Updates Adobe Reader 9.1.1 und Acrobat 9.1.1 für Windows, Mac und Unix veröffentlicht, um den kürzlich bekannt gewordenen Buffer Overflow in der JavaScript-Funktion getAnnots() zu beseitigen. Updates gibt es für Windows, Mac und Unix.

Für Anwender, die aus bestimmten Gründen nicht auf die Versionen 9.1.1 aktualisieren können, stehen die Fassungen 8.1.5 und 7.1.2 zur Verfügung. Letztere soll für Mac-Anwender allerdings erst Ende Juni fertig sein.

In der Unix-Version hat der Hersteller zusätzlich eine zweite Lücke in der JavaScript-Funktion customDictionaryOpen geschlossen, die in anderen Versionen nach seinen Angaben vermutlich nicht zum Tragen kommt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.