Aaaargh-FID

Es gibt Gerüchte, dass an der Freien Universität Amsterdam RFID-Tags (Radio Frequency IDentification) untersucht wurden. Mit RFID-Tags können Produkte (oder auch alles andere) ausgezeichnet und identifiziert werden. Verschiedenen Berichten zufolge, nehmen die Forscher an, dass diese Tags durch Viren-Attacken gefährdet sind.

Leider wird das nicht nur angenommen – es soll auch ein Proof-Of-Concept erstellt worden sein, um zu beweisen, dass die Gefahr nicht nur theoretisch besteht.

Laut einem weiteren Bericht wollen die Forscher die RFID-Malware veröffentlichten und hoffen, ‚die Industrie zu überzeugen, dass hier ein ernstes Problem besteht.“

Forschung über potenzielle Gefahren ist wichtig. Aber ich arbeite für einen Hersteller von Antiviren-Lösungen und finde es nicht gut, wenn Schadprogramme oder Proofs-Of-Concept öffentlich gemacht werden. Denn früher oder später gelangen sie in die falschen Hände.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.