Neue Aktivitäten von Conficker registriert

Nach neuesten Untersuchungen sieht es so aus als rüstet Conficker / Downadup zur Zeit auf. Wurden bisher täglich etwa 250 Domains von ihm kontaktiert um Befehle zu empfangen oder Code nachzuladen sieht es nun so aus, als nutze er zur Zeit einen Algorithmus der täglich 50.000 Domains berechnet.

Berichten zu Folge nutze er außerdem 116 Domain-Suffixes. Somit wird es für Antivirenspezialisten vermutlich sehr schwer die Domains zu blockieren die von Conficker aufgerufen werden und er wird wohl noch mehr legitime Domains als bisher zerstören.

Auch wenn die Domain-Namen aus zufälligen Buchstaben-Kombinationen bestehen und überwiegend nicht genutzt werden wurden für den März einige erfolgreiche Angriffe wie z.B am 13. März auf die Southwest-Airlines-Website wnsux.com oder am 18. März qhflh.com von einem chinesischen Frauennetzwerkes vorausgesagt.

Es wird beobachtet, dass die neue Generation des Wurms sich gegen Antiviren-Software und Sicherheitsanalyse-Tools wehrt und in der Lage ist Prozesse in denen z.B.die Zeichenfolge autoruns, gmer, procexpl, downad oder confick und andere mehr vorkommen, auf mit ihm befallenen Rechnern terminieren kann. Fachleute vermuten, dass die Virenentwickler zur Zeit mehr Wert darauf legen bereist gekaperte Maschinen möglichst lange unter Kontrolle zu halten, als Conficker weiter zu entwickeln.

Wie viele Rechner inzwischen infiziert sind ist nicht genau bekannt, unterschiedliche Quellen machen unterschiedliche Angaben. Die Zahlen schwanke zwischen mehreren Hunderttausend und mehreren Millionen. Auch eine Kopfgeldprämie in Höhe von 250.000 Dollar, die von Microsoft zur Ergreifung der Hintermänner von Conficker ausgesetzt wurde hat wohl noch nicht zum Erfolg geführt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.