Gekaperter Rechner verschickt bis zu 28.000 Spam-Mails täglich

Computerbild hat getestet, wie sich der Sturm Wurm nach Infizierung eines Rechners verhält.

Sobald der Rechner infiziert wurde, startete der Sturm Wurm unsichtbar den Versand von Spam-E-Mails. Täglich können so bis zu 28.000 Spam-Nachrichten verschickt werden, erläutert Sicherheitsexperte Oliver Niesner in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Computerbild. Außerdem verbindet sich der Rechner mit anderen Computern, die ebenfalls das Ziel des Wurms waren. Schließlich wird Rechner in das bestehende Botnetzwerk integriert.

Über die Größe des Sturm-Wurm-Botnetzwerks herrscht unter Experten Uneinigkeit. So soll es laut Will Irace (IBM) aus weltweit bis zu 50 Millionen Rechnern bestehen. Das Computer Science Laboratory geht hingegen von maximal fünf Millionen Computern aus.

Das Botnetz wird von den kriminellen Betreibern immer effektiver eingesetzt. Wurde es zu Beginn noch ausschließlich zum Spamversand verwendet, so dient es mittlerweile auch dazu, Firmen-Netzwerke anzugreifen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.