Gehacktes Vista-Notebook kurzzeitig bei Ebay zu haben

Startpreis: ein kanadischer Cent. Gebot nach zwölf Stunden: rund 203 kanadische Dollar. Mittlerweile: Angebot entfernt.

Das ihm Rahmen des „Pwn 2 Own“-Hackerwettbewerbs auf der CanSecWest-Konferenz kompromitierte Windows-Vista-Notebook war heute für kurze Zeit auf der kanadischen Ebay-Site zu ersteigern. Mittlerweile ist der Artikel aber wieder aus dem Angebot verschwunden. Verkäufer war der Hacker Shane Macaulay, der in der Artikelbeschreibung angab, dass der Exploit-Code, mit dem er das Microsoft-System erfolgreich knackte, noch auf dem Notebook vorhanden sein könnte. Vor allem Forschungsgruppen, die die Anfälligkeit von Windows Vista SP1 demonstrieren wollten, könnten sich für den Rechner interessieren, schrieb Macaulay. Er bestritt, dass das Einstellungsdatum absichtlich gewählt wurde und er einen Aprilscherz spielen wolle. Hätte er das Notebook tatsächlich abgeben wollen, hätte er eventuell die strengen „Pwn 2 Own“-Regeln verletzt, die eine Veröffentlichung gefundener Sicherheitslücken vor deren Patchen durch die Hersteller verbieten. In jedem Fall hat er aber allein durch die Einstellung des Artikels gegen die Geschäftsbedingungen von Ebay verstoßen, die einen Verkauf von schädigenden Technologien wie beispielsweise Computerviren untersagen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.