CeBIT: Rekord-Auslandsbeteiligung

Insgesamt haben sich zur CeBIT 6270 Aussteller angemeldet (Vorjahr: 6109), davon 3293 (2941) aus dem Ausland. Nach Jahren des Ausstellerrückgangs hat die CeBIT in diesem Jahr nach den Worten von Messe-Vorstandsmitglied Ernst Raue damit die «Kehrtwende» geschafft. Die Ausstellungsfläche allerdings sank auf 308 000 (312 000) Quadratmeter. Die Firmen sparten weiterhin, wo sie könnten, sagte Messe-Bereichsleiter Jörg Schomburg.

Führende ausländische Ausstellernation ist Taiwan mit 777 (700) Firmen. Stark gestiegen ist auch die Zahl der Unternehmen aus China, und zwar von 182 auf 310. Dagegen kommen aus den USA weniger Unternehmen – statt 224 wie im Vorjahr nur noch 209.

Seit 2001 hat sich die Zahl der Aussteller aus Asien fast verdoppelt, die der chinesischen Aussteller für sich sogar verzehnfacht. Asien ist weltweit der derzeit am stärksten wachsende Markt für Informations- und Telekommunikations-Technologie (ITK). BITKOM erwartet dort für das laufende Jahr eine Steigerung von sechs Prozent, im nächsten Jahr sogar von sieben Prozent.

Kaspersky Lab stellt in Halle 7 auf Stand B 04 Produkte für Privatanwender und Unternehmen aus.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.