Entwicklung der IT-Bedrohungen im ersten Quartal 2016

Das Jahr 2016 hat gerade erst angefangen, doch im Bereich Cyberverbrechen ist in den ersten drei Monaten so viel passiert, dass es noch vor ein paar Jahren für ganze zwölf Monate ausgereicht hätte. Während alle bestehenden Trends unverändert bleiben, haben sich die Tendenzen deutlich verstärkt, die mit der traditionellen Cyberkriminalität in Zusammenhang stehen, insbesondere in den Bereichen Bedrohungen für mobile Geräte und globale Epidemien von Erpresserprogrammen. Kompletten Artikel lesen

DDoS-Attacken im ersten Quartal 2016

DDoS-Attacken unter Verwendung von Botnetzen richteten sich im ersten Quartal 2016 gegen Ziele in 74 Ländern. China, die USA und Südkorea sind nach wie vor Spitzenreiter, sowohl nach Zahl der registrierten Attacken als auch nach Anzahl der von DDoS-Attacken betroffenen Opfer. Die längste DDoS-Attacke im ersten Quartal 2016 dauerte 197 Stunden (8,2 Tage). Kompletten Artikel lesen

DDoS-Attacken im vierten Quartal 2015

DDoS-Attacken unter Verwendung von Botnetzen richteten sich im vierten Quartal 2015 gegen Ziele in 69 Ländern. China, die USA und Südkorea sind nach wie vor Spitzenreiter, sowohl nach Zahl der registrierten Attacken als auch nach Anzahl der von DDoS-Attacken betroffenen Opfer. Die längste DDoS-Attacke, die Kaspersky Lab im vierten Quartal 2015 registriert hat, dauerte 371 Stunden. Kompletten Artikel lesen