no-image

Entwicklung der IT-Bedrohungen im ersten Quartal 2017. Statistik

Laut den Daten des Kaspersky Security Network (KSN) wehrten die Produkte von Kaspersky Lab 479.528.279 Attacken von Internet-Ressourcen ab, die sich in 190 Ländern der Welt befinden. Die Antiviren-Lösungen registrierten 174.989.956 individuelle schädliche beziehungsweise potenziell unerwünschte Objekte. Kompletten Artikel lesen

no-image

Landschaft der Finanzbedrohungen im Jahr 2016

Im Jahr 2016 haben wir unsere Tiefenanalyse der Landschaft der Finanzbedrohungen fortgesetzt. Wir konnten im Laufe der letzten Jahre feststellen, dass die großen Verbrecherbanden, die auf Finanzkriminalität spezialisiert sind, ihre Anstrengungen nun auf Angriffe auf große Organisationen konzentrieren, wie etwa Banken, Bezahlsysteme, Einzelhändler, Hotels und andere Branchen, in denen POS-Terminal gang und gäbe sind. Kompletten Artikel lesen

no-image

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Jahresrückblick. Statistik für 2016

2016 war ein angespanntes und turbulentes Jahr im Cyberspace – von riesigen IoT-Botnets über Ransomware bis hin zu zielgerichteten Cyberspionage-Attacken, Finanzdiebstählen und Hacktivismus war alles vertreten – und sogar noch vieles mehr. Der Jahresrückblick und die Statistik für 2016 von Kaspersky Lab liefern einen detaillierten Überblick über diese Ereignisse. Die Kurzzusammenfassung finden Sie hier. Kompletten Artikel lesen

no-image

Kaspersky Security Bulletin. Prognosen für das Jahr 2017

Schon wieder ist ein Jahr vergangen, und was die Ereignisse im Bereich IT-Sicherheit betrifft, so sollte es in die Geschichtsbücher eingehen. Dramen, Intrigen und Exploits haben das Jahr 2016 geprägt. Während wir die wichtigsten Ereignisse und Stories noch einmal Revue passieren lassen, werfen wir gleichzeitig einen Blick in die Zukunft, um die Umrisse der Bedrohungslandschaft des Jahres 2017 vorzuzeichnen. Kompletten Artikel lesen

no-image

Künftige Angriffsszenarien auf Authentifizierungssysteme von Geldautomaten

Der Bericht umfasst zwei Beiträge, in denen wir alle bestehenden Authentifizierungsmethoden analysieren, die in Geldautomaten zum Einsatz kommen, sowie diejenigen, die aller Wahrscheinlichkeit nach in näherer Zukunft zum Einsatz kommen werden, unter anderem: kontaktlose Authentifikation über NFC, Einmal-Passwort-Authentifizierung und biometrische Authentifizierungssysteme sowie potentielle Angriffsvektoren unter Verwendung von Malware bis hin zu Netzwerkattacken und Angriffen auf Hardware-Komponenten. Kompletten Artikel lesen