Jeder sieht etwas anderes, als er sehen will

Zum Ende des ersten Quartals entdeckte Kaspersky Lab den modularen Trojaner Backdoor.AndroidOS.Triada, der den von ihm zu ladenden Trojanern (der Payload) die Rechte eines Superusers zur Verfügung stellte, sowie die Möglichkeit, sich in Systemprozesse einzubauen. Bald darauf, am 15. März, entdeckten wir bei Kaspersky Lab eins der Module, die die Durchführung einer gefährlichen Attacke ermöglichen, und zwar den Austausch der in den Browser zu ladenden URL. Kompletten Artikel lesen

Kaspersky Security Bulletin 2015/2016. Statistik für das Jahr 2015

Im Jahr 2015 nahm die Popularität von Exploits für den Adobe Flash Player unter Virenautoren zu. Bei der in massenhaften Attacken eingesetzten Schadsoftware wird der Anteil vergleichsweise einfacher Programme steigen. Cyberkriminelle haben Nicht-Windows-Plattformen erschlossen, und zwar Android und Linux. Kompletten Artikel lesen

Verschlüsselungs-Malware Shade: eine Doppelbedrohung

Die Familie von Erpresser-Trojanern, die Dateien verschlüsselt und die Erweiterungen “.xtbl” und “.ytbl” ergänzt, erschien Ende 2014, Anfang 2015 und fand recht schnell einen festen Platz in dem Trio der in Russland am weitesten verbreiteten Verschlüsselungs-Schadprogramme (in Augenhöhe mit Trojan-Ransom.Win32.Cryakl und Trojan-Ransom.BAT.Scatter). Kompletten Artikel lesen