Kaspersky Security Bulletin. Prognosen für das Jahr 2017

Schon wieder ist ein Jahr vergangen, und was die Ereignisse im Bereich IT-Sicherheit betrifft, so sollte es in die Geschichtsbücher eingehen. Dramen, Intrigen und Exploits haben das Jahr 2016 geprägt. Während wir die wichtigsten Ereignisse und Stories noch einmal Revue passieren lassen, werfen wir gleichzeitig einen Blick in die Zukunft, um die Umrisse der Bedrohungslandschaft des Jahres 2017 vorzuzeichnen. Kompletten Artikel lesen

Bank-Trojaner Lurk: exklusiv für Russland

Wir haben schon früher von diesem Banktrojaner berichtet, denn er zog praktisch sofort nach seinem Erscheinen unsere Aufmerksamkeit auf sich, da er einen Mechanismus zur körperlosen Ausbreitung verwendete – der Schadcode wird dabei nicht auf der Festplatte gespeiche und direkt aus dem Speicher gestartet. Allerdings wurde bis jetzt noch keine detaillierte Beschreibung von Lurk veröffentlicht. Kompletten Artikel lesen

Kaspersky Security Bulletin 2015/2016. Statistik für das Jahr 2015

Im Jahr 2015 nahm die Popularität von Exploits für den Adobe Flash Player unter Virenautoren zu. Bei der in massenhaften Attacken eingesetzten Schadsoftware wird der Anteil vergleichsweise einfacher Programme steigen. Cyberkriminelle haben Nicht-Windows-Plattformen erschlossen, und zwar Android und Linux. Kompletten Artikel lesen

Verschlüsselungs-Malware Shade: eine Doppelbedrohung

Die Familie von Erpresser-Trojanern, die Dateien verschlüsselt und die Erweiterungen “.xtbl” und “.ytbl” ergänzt, erschien Ende 2014, Anfang 2015 und fand recht schnell einen festen Platz in dem Trio der in Russland am weitesten verbreiteten Verschlüsselungs-Schadprogramme (in Augenhöhe mit Trojan-Ransom.Win32.Cryakl und Trojan-Ransom.BAT.Scatter). Kompletten Artikel lesen