no-image

Fehler in WannaCry ermöglichen Wiederherstellung der Dateien nach Infektion

Manchmal unterlaufen den Entwicklern von Ransomware Fehler bei der Programmierung des Codes. Diese Fehler können den Opfern unter Umständen helfen, nach einer Infektion mit Erpressersoftware wieder Zugriff auf ihre Originaldateien zu erhalten. Dieser Artikel liefert eine Kurzbeschreibung verschiedener Fehler, die den Entwicklern der Erpressersoftware WannaCry unterlaufen sind. Kompletten Artikel lesen

no-image

Kaspersky Security Bulletin 2016/2017. Die Ransomware-Revolution

Zwischen Januar und September 2016 hat sich die Zahl der Ransomware-Attacken auf Unternehmen verdreifacht, das ist gleichbedeutend mit einem Angriff alle 40 Sekunden. Der Markt für Ransomware-as-a-Service boomt, das Projekt NoMoreRansom wurde ins Leben gerufen: Für Kaspersky Lab ist Ransomware DAS Thema des Jahres 2016. Kompletten Artikel lesen

no-image

Entwicklung der IT-Bedrohungen im ersten Quartal 2016

Das Jahr 2016 hat gerade erst angefangen, doch im Bereich Cyberverbrechen ist in den ersten drei Monaten so viel passiert, dass es noch vor ein paar Jahren für ganze zwölf Monate ausgereicht hätte. Während alle bestehenden Trends unverändert bleiben, haben sich die Tendenzen deutlich verstärkt, die mit der traditionellen Cyberkriminalität in Zusammenhang stehen, insbesondere in den Bereichen Bedrohungen für mobile Geräte und globale Epidemien von Erpresserprogrammen. Kompletten Artikel lesen

no-image

Kaspersky Security Bulletin 2015/2016. Statistik für das Jahr 2015

Im Jahr 2015 nahm die Popularität von Exploits für den Adobe Flash Player unter Virenautoren zu. Bei der in massenhaften Attacken eingesetzten Schadsoftware wird der Anteil vergleichsweise einfacher Programme steigen. Cyberkriminelle haben Nicht-Windows-Plattformen erschlossen, und zwar Android und Linux. Kompletten Artikel lesen