KSN Report: Ransomware in den Jahren 2016-2017

Zu Beginn des Jahres 2017 registrierten die Forscher von Kaspersky Lab einen aufkommenden und gefährlichen Trend: Immer mehr Cyberverbrecher wenden sich von Angriffen auf Privatanwender ab und konzentrieren sich auf zielgerichteten Ransomware-Attacken gegen Unternehmen.

no-image

Entwicklung der IT-Bedrohungen im ersten Quartal 2017. Statistik

Laut den Daten des Kaspersky Security Network (KSN) wehrten die Produkte von Kaspersky Lab 479.528.279 Attacken von Internet-Ressourcen ab, die sich in 190 Ländern der Welt befinden. Die Antiviren-Lösungen registrierten 174.989.956 individuelle schädliche beziehungsweise potenziell unerwünschte Objekte. Kompletten Artikel lesen

no-image

Spam und Phishing im ersten Quartal 2017

Auch wenn die Spam-Menge im weltweiten E-Mail-Traffic zu Beginn des ersten Quartals 2017 zurückging, „stabilisierte“ sich die Situation im März und der durchschnittliche Spamanteil betrug insgesamt 55,9 Prozent. Nach Menge des aus dem jeweiligen Land versendeten Spams behaupteten die USA (18,75%) ihre Führungsposition, auf den Plätzen zwei und drei landeten Vietnam (7,86%) und China (7,77%). Kompletten Artikel lesen

no-image

Fehler in der „intelligenten“ Medizin

Der technologische Boom in der Medizin hat nicht nur dazu geführt, dass die Daten in medizinischen Einrichtungen nur noch ausschließlich von IT-Systemen verarbeitet werden, sondern er hat auch das Erscheinen neuer Arten von medizinischer Ausrüstung und persönlichen Geräten nach sich gezogen, die in der Lage sind, mit den klassischen Systemen und Netzen zu interagieren. Und das wiederum bedeutet, dass die Bedrohungen, die für diese Systeme und Netze akut sind, auch auf medizinische Systeme übergreifen könnten Kompletten Artikel lesen

no-image

Was kostet eine DDoS-Attacke

Einer DDoS-Attacke zum Opfer fallen kann praktisch jeder: Die Organisation eines solchen Angriffs ist nicht teuer und recht einfach, die Effizienz ist allerdings – fehlt ein zuverlässiger Schutz – äußerst hoch. Auf der Grundlage einer Analyse von Daten, die wir aus offenen Quellen erhalten haben, haben wir den aktuellen Preis für Dienstleistungen im Bereich DDoS-Attacken auf dem Schwarzmarkt ermitteln und zudem definieren können, was genau die Cyberkriminellen, deren Kerngeschäft DDoS-Attacken sind, ihren Kunden anbieten. Kompletten Artikel lesen

no-image

Landschaft der Finanzbedrohungen im Jahr 2016

Im Jahr 2016 haben wir unsere Tiefenanalyse der Landschaft der Finanzbedrohungen fortgesetzt. Wir konnten im Laufe der letzten Jahre feststellen, dass die großen Verbrecherbanden, die auf Finanzkriminalität spezialisiert sind, ihre Anstrengungen nun auf Angriffe auf große Organisationen konzentrieren, wie etwa Banken, Bezahlsysteme, Einzelhändler, Hotels und andere Branchen, in denen POS-Terminal gang und gäbe sind. Kompletten Artikel lesen